Direkt zum Inhalt

internationale Arbeitsteilung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Bezeichnung für die weltweite Struktur des Einsatzes der Produktionsfaktoren und die Spezialisierung einzelner Länder auf die Produktion verschiedener Güter. Internationale Arbeitsteilung stellt sich mit der Aufnahme des Außenhandels bzw. der Beseitigung von tarifären und nicht-tarifären Handelshemmnissen ein. Eine Verzerrung der internationalen Arbeitsteilung durch Handelshemmnisse beeinträchtigt die Handelsgewinne.

    2. Wirkungen: Internationale Arbeitsteilung impliziert eine Verflechtung der Volkswirtschaften untereinander, die u.a. auch eine Übertragung von Konjunktur- und Preisniveauimpulsen positiver wie negativer Art mit sich bringen kann (internationaler Konjunkturverbund, Inflation). Ziel internationaler Abkommen im Bereich der Handels- und Währungspolitik (GATT bzw. World Trade Organization (WTO), IWF) ist es deshalb, solche negativen Wirkungen auszuschalten und eine volle Nutzung der Handelsgewinne zu erreichen.

    3. Bedeutung: a) Für Industrieländer gilt der weitgehend unumstrittene Grundsatz, dass eine ungestörte internationale Arbeitsteilung allen Beteiligten Vorteile bringt; gleichwohl wird auch hier verschiedentlich staatlicher Einfluss auf die Entwicklung der internationalen Arbeitsteilung befürwortet (Protektionismus).
    b) Für Entwicklungsländer wird die Vorteilhaftigkeit stärker infrage gestellt und oft für diese Länder mit verschiedenen Begründungen eine mehr oder weniger stark interventionistische Außenwirtschaftspolitik bis hin zur Abkoppelung vom Weltmarkt empfohlen (Dependencia-Theorien).

    Vgl. auch neue internationale Arbeitsteilung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap internationale Arbeitsteilung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-arbeitsteilung-37652 node37652 internationale Arbeitsteilung node45598 Produktionsfaktoren node37652->node45598 node33250 Entwicklungsländer node37652->node33250 node42040 Produktion node37652->node42040 node34592 Harmonisiertes System zur ... node35709 Freihandelszone node34592->node35709 node46850 OEEC node46850->node35709 node32254 Handelsliberalisierung node35709->node37652 node35709->node32254 node50746 transnationale Unternehmung node35657 Globalisierung node39045 kreatives Milieu node53679 Lokalisierung node53679->node37652 node53679->node50746 node53679->node35657 node53679->node39045 node53774 Welthandel node47048 Weltwirtschaft node45598->node42040 node53773 Weltwirtschaftsgeographie node53773->node37652 node53773->node53774 node53773->node47048 node40254 internationale Sozialpolitik node40254->node33250 node39795 Mülltourismus node39795->node33250 node49016 Ursprungsland node49016->node33250 node28346 Auslandsverschuldung der Entwicklungsländer node33250->node28346 node41584 Kalenderzeitanalyse node41584->node45598 node30819 Betrieb node30819->node45598 node48087 Unternehmen node48087->node45598 node35420 FTA node35420->node35709
      Mindmap internationale Arbeitsteilung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-arbeitsteilung-37652 node37652 internationale Arbeitsteilung node45598 Produktionsfaktoren node37652->node45598 node33250 Entwicklungsländer node37652->node33250 node53773 Weltwirtschaftsgeographie node53773->node37652 node53679 Lokalisierung node53679->node37652 node35709 Freihandelszone node35709->node37652

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Dieter Haas
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie,
      Ludwig-Maximilians-Universität München
      o. Univ.-Prof. i. R.
      Dr. Simon-Martin Neumair
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
      Ludwig Maximilians-Universität
      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Es ist offensichtlich, daß der Wandel in der internationalen Arbeitsteilung nicht nur stattfindet, etwa wie sich die Klimaverhältnisse auf der Erde verändern, sondern daß um ihn sowohl zwischen den Staaten als auch innerhalb der einzelnen Länder …
      Außenhandelsbeziehungen sind so selbstverständlich, daß sie nachhaltiger nur in Krisenzeiten ins Bewußtsein rücken, wenn die eigene Versorgung ins Stocken gerät oder Arbeitsplätze von Exportrückgängen und Importkonkurrenz bedroht werden. Gerade …
      Ziel des Fachgesprächs ist es, mit Menschen aus Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit folgende Themen zu vertiefen: Globale Dezentralisierung von Unternehmen: Datennetze und das virtuelle Unternehmen — …

      Sachgebiete