Direkt zum Inhalt

Menschenbilder

Definition

Vorstellungen über grundlegende Wesensmerkmale des Menschen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vorstellungen über grundlegende Wesensmerkmale des Menschen.

    Zu unterscheiden sind bes.: (1) Complex Man: Der Mensch hat vielfältige Bedürfnisse, die sich situationsbezogen verändern können. Der Mensch ist ein flexibles, lernfähiges Wesen.
    (2) Social Man: Der Mensch hat überwiegend auf die soziale Einbettung bezogene Bedürfnisse; v.a. in der Phase der Human Relations dominierendes Menschenbild.
    (3) Homo oeconomicus: der Mensch mit auf ökonomische Zusammenhänge eingegrenzten Zügen. Modellhafte Vorstellung und Annahmen (Rationalprinzip, Nutzenmaximierung, unendliche Anpassungsgeschwindigkeit, vollkommene Transparenz). Dieses Menschenbild liegt der klassischen und neoklassischen Wirtschaftstheorie zugrunde.
    (4) Menschenbild v.a. der Transaktionskostentheorie der Unternehmung: Opportunismus.
    (5) Theorie X (Gegentheorie zur Theorie Y; beide von D. McGregor): Der Mensch hat eine angeborene Abneigung gegen Arbeit, ist ohne Ehrgeiz und ohne eigenen Antrieb. Zur Arbeit ist er nur noch unter Androhung von Strafe zu bewegen.
    (6) Theorie Y (Gegentheorie von Theorie X): Der Mensch hat Freude an anspruchsvoller Arbeit; Selbstdisziplin, Verantwortung und Verstandeskraft sind seine wesentlichen Merkmale.
    (7) Homo sociologicus: soziologisches Menschenbild, das die soziale Rolle des Menschen und deren Verhaltensprägung in den Mittelpunkt der Betrachtungen stellt.
    (8) Realwissenschaftliches Menschenbild: ein an den Erkenntnissen der Natur- und Sozialwissenschaften orientiertes Menschenbild, in das biologische Erkenntnisse ebenso integriert werden wie psychologische.

    Vgl. auch Satisfizer.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Menschenbilder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/menschenbilder-37591 node37591 Menschenbilder node46468 Satisfizer node37591->node46468 node46183 Opportunismus node37591->node46183 node34947 Human Relations node37591->node34947 node49432 Transaktionskostentheorie der Unternehmung node37591->node49432 node34752 Homo oeconomicus node37591->node34752 node49831 Unsicherheit node42973 Standortwahl node42973->node37591 node49865 verhaltensorientierte Wirtschaftsgeografie node46468->node42973 node46468->node49865 node45087 Standorttheorie node46468->node45087 node36289 glaubhafte Zusicherungen node36289->node46183 node28617 Corporate Governance node28617->node46183 node38077 Neue Institutionenökonomik node46183->node38077 node49340 Unternehmer node49761 Vertrag node34530 Grenzen der Unternehmung node49432->node49831 node49432->node49340 node49432->node49761 node49432->node34530 node54080 Wirtschaft node54080->node34752 node43419 Simon node43419->node34752 node44246 Rationalprinzip node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node34752->node44246 node34752->node50370 node44206 Public Relations (PR) node44206->node34947 node36293 Hawthorne-Effekt node36293->node34947 node29933 Arbeitswissenschaft node29933->node34947
      Mindmap Menschenbilder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/menschenbilder-37591 node37591 Menschenbilder node34947 Human Relations node37591->node34947 node34752 Homo oeconomicus node37591->node34752 node49432 Transaktionskostentheorie der Unternehmung node37591->node49432 node46183 Opportunismus node37591->node46183 node46468 Satisfizer node37591->node46468

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Dieter Haas
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie,
      Ludwig-Maximilians-Universität München
      o. Univ.-Prof. i. R.
      Dr. Simon-Martin Neumair
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
      Ludwig Maximilians-Universität
      Prof. Dr. Günter W. Maier
      Universität Bielefeld,
      Fakultät für Psychologie, Sportwissenschaften
      Abteilung für Psychologie
      Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie
      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Kein anderer betrieblicher Funktionsbereich hat in den letzten Jahren an Komplexität und Aufgabenvielfalt derart stark zugenommen wie der Personalbereich. Seien es nun die konjunkturellen Einbrüche der frühen Achtzigerjahre, der Aufschwung der …
      Die Integration von Theorie und Praxis inkl. ethischer Standards ist im Feld des Coachings zwar als Projekt formuliert, aber noch lange nicht auf der Zielgeraden. Herausgefordert durch zahlreiche Wahrnehmungen wurden im Rahmen einer Feldstudie Begrif…
      Menschenbilder beeinflussen unsere Wahrnehmung. Sie prägen unsere Grundhaltungen, Sichtweisen, unsere Interpretation der Dinge und letztendlich unser Handeln. Betrachten wir von den vielen Schubladen in unserem Kopf, in die wir Menschen – in …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete