Direkt zum Inhalt

FAO

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für Food and Agricultural Organization, Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen; am 16.10.1945 in Quebec gegründete UN-Organisation mit Sitz in Rom (seit 1951); zahlreiche (Sub-) Regionalbüros, Ländervertretungen und Verbindungsbüros; 194 Mitgliedsstaaten (2017) und EU und das assoziierte Mitglied Faröer Inseln.

    Ziele: Hebung des Ernährungs- und Lebensstandards in der Welt; Verbesserung der Produktion und Verteilung von Erzeugnissen der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei; Verbesserung der Lebensbedingungen der ländlichen Bevölkerung.

    Organe: Generalversammlung (Konferenz) der Delegierten, die im zweijährigen Rhythmus als oberstes Organ die Politik festlegt und im 6-jährigen Rhythmus einen vorsitzenden Generaldirektor wählt; Welternährungsrat (Council; 49 gewählte Mitgliedsstaaten als ständiges Exekutivorgan der Konferenz), der von verschiedenen bereichsspezifischen Ausschüssen bei der Programmierung und Koordinierung der Aktivitäten beraten wird; der organisatorische Unterbau des FAO ist aufgeteilt in 8 Departments.

    Aktivitäten: FAO sammelt, analysiert und verbreitet weltweit landwirtschaftliche und ernährungspolitische Informationen und erarbeitet Vorschläge zur Überwindung ernährungspolitischer Probleme und leistet technische Hilfe. Bei Hungerkatastrophen informiert sie über ein globales Frühwarnsystem und organisiert Notstandshilfe (Nahrungsmittelhilfe). Enge Zusammenarbeit mit UNICEF, IBRD, WHO, ILO und WFP.

    Finanzierung über Umlagen der Mitgliedsstaaten, zusätzliche Mittel aus Treuhandfonds der Mitgliedsstaaten und des UNDP.

    Publikation von unentgeltlichem Informationsmaterial.

    Mindmap FAO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fao-35278 node35278 FAO node33956 ILO node35278->node33956 node31962 Gesundheit node48512 WHO node31962->node48512 node32226 Entwicklungshilfe node33596 Erwerbspersonen node33596->node33956 node35179 Erwerbstätige node35179->node33956 node33956->node32226 node45185 Sanktion node47960 UN node45185->node47960 node39218 Non-Governmental Organization (NGO) node49553 Zahlungsbilanz node49553->node47960 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node47960 node34513 Gesundheitswesen node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node35278 node46194->node47960 node46194->node48512 node37867 IWF node46194->node37867 node46987 World Trade Organization ... node46194->node46987 node50730 UNESCO node39791 Norm node40855 ISO node39791->node40855 node44396 Qualitätssicherung node44396->node40855 node40855->node35278 node40855->node50730 node40855->node48512 node47960->node35278 node47960->node39218 node48512->node35278 node48512->node34513 node41294 Niedriglohnsektor node41294->node33956
    Mindmap FAO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fao-35278 node35278 FAO node48512 WHO node35278->node48512 node33956 ILO node35278->node33956 node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node35278 node40855 ISO node40855->node35278 node47960 UN node47960->node35278

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete