Direkt zum Inhalt

Bedingungsloses Grundeinkommen

Definition

Nach der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens erhalten erwachsene oder auch minderjährige Mitglieder einer politischen, funktionalen oder ideellen Gemeinschaft einen festgelegten finanziellen Betrag, ohne Pflicht zur Rückzahlung und ohne direkte Gegenleistung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Nach der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens erhalten erwachsene oder auch minderjährige Mitglieder einer politischen, funktionalen oder ideellen Gemeinschaft einen festgelegten finanziellen Betrag, ohne Pflicht zur Rückzahlung und ohne direkte Gegenleistung. Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Kindergeld fallen i.d.R. weg. Eine alternative Idee ist das bedingungslose Grundeigentum, nach der jeder Mensch ein Grundstück oder ein Gebäude übereignet bekommt.

    2. Ziele und Beispiele: Das bedingungslose Grundeinkommen soll den Lebensunterhalt der Mitglieder der Gemeinschaft sichern. Gerade in Zeiten zunehmender Automatisierung und Autonomisierung als Effekte der Digitalisierung, wie sie in der Industrie 4.0 entstehen, sind radikale bzw. innovative Ansätze gefragt. Solidarisches Bürgergeld (Thomas Straubhaar) und Transfergrenzenmodell bzw. Ulmer Modell (Helmut Pelzer) sind bekannte Beispiele dafür. Sie streben nicht zuletzt die Umformung und Vereinfachung des Steuersystems an. Die Sharing Economy scheint ebenfalls eine Antwort auf die Umwälzungen zu sein, bedient aber in erster Linie den "Plattform-Kapitalismus" (Sascha Lobo).

    3. Kritik und Ausblick: Vorteile beim bedingungslosen Grundeinkommen sind Unabhängigkeit von Organisationen und Personen, Freiheit in der Lebensgestaltung und Sorglosigkeit bei der Existenzsicherung. Die Motivation zur Wertschöpfung nimmt zu, Kreativität kann entdeckt und ausgelebt, Lebenszeit für eigene Interessen genutzt werden. Dem Stellenabbau in einer von Agenten und Robotern bestimmten Arbeitswelt wird ein Grundversorgungssystem entgegengesetzt, das nicht nur die direkt Betroffenen entlastet. Ein Nachteil ist die scheinbare Ungerechtigkeit durch gleichmäßige Ausschüttung. Manche mögen auch kein Interesse daran zeigen, einer Beschäftigung nachzugehen, und von einem unstrukturierten Alltag überfordert sein. Zur Einordnung und Beurteilung der Auswirkungen sind Politik- und Wirtschaftsethik gefragt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bedingungsloses Grundeinkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedingungsloses-grundeinkommen-54193 node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node34549 Gemeinschaft node54193->node34549 node50306 Wertschöpfung node54193->node50306 node37240 Mindestlohn node32594 Erwerbspersonenpotenzial node38052 Keynesianismus node28168 Arbeitsmarktpolitik node53534 Leistungen zur Eingliederung ... node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node54193 node27801->node37240 node27801->node32594 node27801->node38052 node40861 Kombilohn-Modelle node40861->node54193 node40861->node37240 node40861->node28168 node40861->node53534 node40861->node27801 node53543 Atypische Beschäftigung node34680 Hartz-Gesetze node33956 ILO node41294 Niedriglohnsektor node41294->node54193 node41294->node37240 node41294->node53543 node41294->node34680 node41294->node33956 node35084 Gesellschaft node34549->node35084 node40104 Miteigentum node34549->node40104 node32086 EG node34549->node32086 node34885 EWG node34549->node34885 node53995 Wertschätzendes Management node53995->node50306 node54080 Wirtschaft node54080->node50306 node50704 Value Added node50704->node50306 node28910 Bruttowertschöpfung node50306->node28910 node31876 Depression node31876->node27801
      Mindmap Bedingungsloses Grundeinkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedingungsloses-grundeinkommen-54193 node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node34549 Gemeinschaft node54193->node34549 node50306 Wertschöpfung node54193->node50306 node41294 Niedriglohnsektor node41294->node54193 node40861 Kombilohn-Modelle node40861->node54193 node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node54193

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Oliver Bendel
      Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik
      Professor für Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsethik, Informationsethik und Maschinenethik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das bedingungslose Grundeinkommen ist eines der politischen Themen, über die eine sachliche Diskussion nur noch schwer zu führen ist. Dabei rühren die Streitigkeiten weniger von unterschiedlichen ökonomischen Berechnungen her als von ideologischen …
      Beim Stellen der Frage „Ausweg Wachstum?“ klingt ein ganzer Themenkomplex von Fragen an. Sowohl die Wörter der Fragestellung als auch die Art der Verknüpfung der beiden Nomen bleibt dunkel. Die dunkle Formulierung der Frage ermöglicht eine Fülle von
      Die Diskussion über Bürgergeld und bedingungsloses Grundeinkommen war bisher keine Erfolgsgeschichte, und wenn sie mit den gleichen Argumenten weitergeführt wird, kann sie es auch nicht werden. Um dem Bürgergeld wenigstens für eine fernere Zukunft …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

        Sachgebiete