Direkt zum Inhalt

Rationalisierung

Definition

Rationalisierung ist ein Begriff der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis mit nicht eindeutig abgegrenztem Begriffsinhalt. In einer sehr weit gehenden Sichtweise umfasst Rationalisierung alle Maßnahmen, die der Verwirklichung des Rationalprinzips bei veränderten Bedingungen dienen. Rationalisierung ist dann dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Veränderung des Entscheidungsfeldes Maßnahmen geplant, realisiert und kontrolliert werden, um eine optimale Zielerreichung unter neuen Bedingungen zu ermöglichen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff/Charakterisierung
    2. Betriebliche Rationalisierung
    3. Überbetriebliche Rationalisierung

    Begriff/Charakterisierung

    Rationalisierung ist ein Begriff der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis mit nicht eindeutig abgegrenztem Begriffsinhalt. In einer sehr weit gehenden Sichtweise umfasst Rationalisierung alle Maßnahmen, die der Verwirklichung des Rationalprinzips bei veränderten Bedingungen dienen. Rationalisierung ist dann dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Veränderung des Entscheidungsfeldes Maßnahmen geplant, realisiert und kontrolliert werden, um eine optimale Zielerreichung unter neuen Bedingungen zu ermöglichen. Die zu optimierenden Ziele können dabei Wert-, Sach- und/oder Sozialziele sein. Vielfach versteht man jedoch unter Rationalisierung nur solche Maßnahmen, die der Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeitssteigerung dienen, wodurch letztlich eine Beschränkung auf das Wertziel erfolgt.

    Betriebliche Rationalisierung

    Veränderungen des Entscheidungsfeldes einer Unternehmung (Änderungen im Alternativenraum, der Umweltzustände sowie der Informationen über diese Parameter) treten in vielfältiger Weise auf, sodass Rationalisierungsmaßnahmen in allen Bereichen einer Unternehmung ansetzen können. Die technologische Entwicklung eröffnet bes. im Produktionsbereich einer Industrieunternehmung zahlreiche Rationalisierungsmöglichkeiten. Beispielhaft sei hier auf die zunehmende Automatisierung durch den Einsatz von Bearbeitungszentren, flexiblen Produktionszellen und flexiblen Produktionssystemen hingewiesen, die im Rahmen eines integrierten CIM-Konzeptes (CIM) auf der Basis eines leistungsfähigen PPS-Systems zunehmend an Bedeutung gewinnen.

    Überbetriebliche Rationalisierung

    Überbetriebliche Institutionen fördern die betriebliche Rationaliseirung, indem sie Rationalisierungsmöglichkeiten erforschen und die Ergebnisse den Unternehmungen zur Verfügung stellen. Bes. dem Rationalisierungskuratorium der Deutschen Wirtschaft (RKW), dem Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation (REFA) sowie dem Ausschuss für wirtschaftliche Fertigung (AWF) kommen im Hinblick auf die überbetriebliche Rationalisierung Bedeutung zu.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Rationalisierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rationalisierung-41970 node41970 Rationalisierung node42854 PPS-System node41970->node42854 node30724 CIM node41970->node30724 node33191 flexibles Produktionssystem node41970->node33191 node34841 flexible Produktionszelle node41970->node34841 node35181 Entscheidungsfeld node41970->node35181 node54211 Robotersteuer node41970->node54211 node27138 Automatisierung node41970->node27138 node46434 Palette node29408 CAD node28034 Computersystem node30724->node29408 node30724->node42854 node30724->node28034 node27505 CAM node30724->node27505 node35042 flexibles Fertigungssystem node35042->node33191 node32490 Durchlaufzeit node33191->node32490 node42675 Produktionsinsel node42675->node33191 node42675->node34841 node33461 flexible Fertigungszelle node33461->node34841 node34841->node46434 node53897 Handlungsalternative node35181->node53897 node54211->node27138 node54230 Smart Maintenance node54230->node27138 node50345 Technisierung node50345->node27138 node37866 Maschinisierung node27138->node37866 node45675 offenes Entscheidungsmodell node45675->node35181 node33682 Entscheidungsmatrix node33682->node35181
      Mindmap Rationalisierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rationalisierung-41970 node41970 Rationalisierung node35181 Entscheidungsfeld node41970->node35181 node27138 Automatisierung node41970->node27138 node34841 flexible Produktionszelle node41970->node34841 node33191 flexibles Produktionssystem node41970->node33191 node30724 CIM node41970->node30724

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt
      Univ. Erlangen-Nürnberg,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften,
      Lehrstuhl für Industriebetriebslehre
      Ordentlicher Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Strukturmodell gesellschaftlicher Rationalisierung. Mit Webers Forschungsprogramm der Religionssoziologie liegt eine theoretische Orientierung vor, das Verhältnis zwischen den großen religiösen Bewegungen und den Eigenarten der Gesellschaften zu …
      Jörg Ökonomou veranschaulicht praxisnah, wie sich mit statistischen Verfahren der Zählaufwand im Vergleich zur Vollinventur erheblich verringern lässt und sich Aufnahmefehler gleichzeitig minimieren. Dieses essential zeigt die Optionen und …
      Dieses Kapitel rückt Merkmale ins Blickfeld, welche die positiven und negativen Effekte des Engagements Chinas in Kamerun aufzeigen und somit eine Abschätzung desselben Engagements ermöglichen können. Wie bereits im ersten Kapitel angesprochen …

      Sachgebiete