Direkt zum Inhalt

Gemeinschaft

Definition

I. Soziologie: Formen des Zusammenlebens, die als bes. eng, vertraut, sich auf unterschiedliche Lebensbereiche (Rollen) beziehend, als ursprünglich und dem Menschen wesensgemäß angesehen werden. II. Bürgerliches Recht: Im Sinn des BGB Bruchteilsgemeinschaft. III. Internationale Wirtschaftsbeziehungen: Verkürzende Bezeichnung für Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) bzw. Europäische Gemeinschaften (EG).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Soziologie
    2. Bürgerliches Recht
    3. Internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Soziologie

    Formen des Zusammenlebens, die als bes. eng, vertraut, sich auf unterschiedliche Lebensbereiche (Rollen) beziehend, als ursprünglich und dem Menschen wesensgemäß angesehen werden, z.B. Familie, Nachbarschaft, kleine Gemeinde und Freundesgruppe. Im Prozess der Industrialisierung und Verstädterung werden die gemeinschaftlichen Sozialverhältnisse mehr und mehr in gesellschaftliche (anonyme und abstrakte) transformiert. Die Rückgewinnung gemeinschaftlicher Lebensverhältnisse und Arbeitsformen ist seither Ziel sozialer und politischer Bewegungen, u.a. gegenwärtig des Kommunitarismus.

    Bürgerliches Recht

    Im Sinn des BGB Bruchteilsgemeinschaft (§§ 741 ff. BGB). Anwendbar, wenn ein Recht mehreren gemeinsam zusteht, d.h. jeder einen bestimmten Anteil an den gemeinschaftlichen Gegenständen hat (z.B. Miteigentum). Die Verwaltung steht allen gemeinschaftlich zu (§ 744 BGB). Sie können ihre Anteile - anders als bei der Gesellschaft - veräußern und belasten (§ 747 BGB). Jeder Teilhaber kann i.d.R. jederzeit Aufhebung der Gemeinschaft verlangen (§§ 749, 752–754 BGB). Abweichende Vorschriften bei der Gemeinschaft zur gesamten Hand.

    Internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Verkürzende Bezeichnung für Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) bzw. Europäische Gemeinschaften (EG). Die EWG wurde zur EG, die EG ist in der EU aufgegangen.

    Mindmap Gemeinschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gemeinschaft-34549 node34549 Gemeinschaft node35084 Gesellschaft node34549->node35084 node54195 Digitalisierung node54195->node35084 node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node33103 Eigentumsvorbehalt node44319 Sicherungsübereignung node35170 Geschäftsfähigkeit node48890 Verjährung node48890->node34549 node48890->node30794 node48890->node33103 node48890->node44319 node48890->node35170 node45094 Organisation node50306 Wertschöpfung node54032 Industrie 4.0 node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node54193->node34549 node54193->node54195 node54193->node45094 node54193->node50306 node54193->node54032 node52673 Soziale Medien node52673->node34549 node48087 Unternehmen node52673->node48087 node37167 Kommunikation node52673->node37167 node39435 Marketing node52673->node39435 node31477 Bilanz node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node40085->node46240 node45573 Personengesellschaft node45573->node35084 node40541 juristische Person node46240->node34549 node46240->node35084 node46240->node31477 node46240->node45573 node46240->node40541 node30809 Customer Relationship Management ... node30809->node52673 node46858 stille Gesellschaft node46858->node35084
    Mindmap Gemeinschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gemeinschaft-34549 node34549 Gemeinschaft node35084 Gesellschaft node34549->node35084 node52673 Soziale Medien node52673->node34549 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node34549 node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node54193->node34549 node48890 Verjährung node48890->node34549

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete