Direkt zum Inhalt

WIPO

Definition

World Intellectual Property Organization, Weltorganisation für geistiges Eigentum, Organisation Mondiale pour la Propriété Intellectuelle (OMPI); gegründet 26.4.1970; auf der Grundlage des Übereinkommens zur Errichtung der Weltorganisation für geistiges Eigentum.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    World Intellectual Property Organization, Weltorganisation für geistiges Eigentum, Organisation Mondiale pour la Propriété Intellectuelle (OMPI); gegründet 26.4.1970; auf der Grundlage des Übereinkommens zur Errichtung der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO-Konvention vom 14.7.1967, BGBl. 1970 II 295) errichtet. Seit Dezember 1974 hat sie den Rang einer UN-Sonderorganisation (UN).

    Sitz: Genf.

    Mitglieder (2017): 191 Länder.

    Ziele: Förderung des weltweiten Schutzes des geistigen Eigentums durch Zusammenfassung der auf diesem Gebiet tätigen und auf multilateralen Verträgen beruhenden Organisationen.

    Zwei Hauptrichtungen: gewerbliche Schutzrechte (Erfindungen, Handelsmarken, Patente, gewerbliche Muster) und Urheberrechte (Berner Übereinkunft).

    Aufgaben und Tätigkeit: Hilfeleistungen für Entwicklungsländer. Bes. Aktivitäten im Rahmen folgender Programme: ständige WIPO-Programme für Entwicklungsarbeit im Zusammenhang mit gewerblichen Schutzrechten und Urheber- sowie Nachbarschaftsrechten; ständiger WIPO-Ausschuss für Patentinformationen des internationalen Dokumentationszentrums für Patente in Wien sowie WIPO-Dienste für internationale Registrierung von Handelsmarken; internationale Depositenstelle für gewerbliche Muster, internationale Registrierung von Namens- und Urheberrechten, internationale Beantragung von Patentrechten.

    Veröffentlichungen: u.a. Copyright (monatlich), Industrial Property (monatlich), Intellectual Property in Asia and the Pacific (vierteljährlich).

    Mindmap WIPO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wipo-47105 node47105 WIPO node47960 UN node47105->node47960 node39392 Meistbegünstigung node50001 TRIPS-Abkommen node39392->node50001 node30149 CIF node32297 ICC node30149->node32297 node32483 EXW node32483->node32297 node35916 FCA node35916->node32297 node32297->node47105 node39218 Non-Governmental Organization (NGO) node45185 Sanktion node45185->node47960 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node47960 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node47960 node47960->node39218 node48578 Urheberrecht node48578->node50001 node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node47105 node34422 IBRD node46194->node34422 node48512 WHO node46194->node48512 node37867 IWF node46194->node37867 node46987 World Trade Organization ... node46194->node46987 node34235 gewerbliche Schutzrechte node50001->node47105 node50001->node34235 node50730 UNESCO node39791 Norm node40855 ISO node39791->node40855 node44396 Qualitätssicherung node44396->node40855 node40855->node47105 node40855->node50730 node40855->node48512 node46987->node50001 node36365 Incoterms node36365->node32297
    Mindmap WIPO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wipo-47105 node47105 WIPO node47960 UN node47105->node47960 node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node47105 node40855 ISO node40855->node47105 node50001 TRIPS-Abkommen node50001->node47105 node32297 ICC node32297->node47105

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com