Direkt zum Inhalt

IDA

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für International Development Association, Internationale Entwicklungsorganisation.

    Sitz: Washington, D.C., 1960 gegründet als Tochtergesellschaft der IBRD; Sonderorganisation der UN.

    Zielsetzung: Identisch mit denen der IBRD; sie gewährt Kredite jedoch an ärmere Länder zu Vorzugskonditionen. Sie unterstützt derzeit mehr als 900 Projekte.

    Organe: Identisch mit denen der IBRD (Personalunion).

    Aktivitäten: Finanzierung von Entwicklungsprojekten unter wesentlich günstigeren Bedingungen: Laufzeit i.d.R. 50 Jahre, Beginn der Tilgung nach zehn Jahren, Rückzahlung auch in eigener Währung möglich. Zinslose Kredite (Bearbeitungsgebühr 0,75 Prozent der Kreditsumme). IDA-Kredite werden an Länder vergeben, die folgenden drei Bedingungen genügen:
    (1) BNE pro Kopf unter 1095 US-Dollar;
    (2) kein Zugang zu internationalen Kreditmärkten;
    (3) Umsetzung angemessener und stabilitäts- und wachstumsorientierter Politikmaßnahmen.

    Finanzierung: IDA finanziert sich nicht auf den Kapitalmärkten, sondern aus Mitgliedsbeiträgen und Gewinnüberweisungen der IBRD sowie Kreditrückzahlungen. Die letzte Wiederauffüllung von IDA (Dezember 2007) erbrachte 16,5 Mrd. Sonderziehungsrechte (SZR). Nach Großbritannien, der USA und Japan ist die Bundesrepublik Deutschland der viertgrößte Beitragszahler.

    Vgl. auch Weltbankgruppe.

    Mindmap IDA Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ida-32521 node32521 IDA node45186 Sonderziehungsrechte (SZR) node32521->node45186 node46987 World Trade Organization ... node39218 Non-Governmental Organization (NGO) node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47960 UN node47916->node47960 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node47960 node39320 Inflation node39685 Liquidität node39685->node45186 node45186->node49553 node45186->node39320 node37867 IWF node45186->node37867 node47960->node32521 node47960->node39218 node48512 WHO node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node32521 node46194->node46987 node46194->node47960 node46194->node48512 node46194->node37867 node32226 Entwicklungshilfe node32226->node32521 node32226->node37867 node33250 Entwicklungsländer node32226->node33250 node28357 Direktinvestition node32226->node28357 node29328 Armutsindikatoren node42000 relative Armut node31824 Armut node27203 absolute Armut node27203->node32521 node27203->node29328 node27203->node42000 node27203->node31824 node36624 Entwicklungstheorie node36624->node32226 node45185 Sanktion node45185->node47960
    Mindmap IDA Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ida-32521 node32521 IDA node45186 Sonderziehungsrechte (SZR) node32521->node45186 node47960 UN node32521->node47960 node32226 Entwicklungshilfe node32226->node32521 node27203 absolute Armut node27203->node32521 node46194 Sonderorganisationen der UN node46194->node32521

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete