Direkt zum Inhalt

Finanzierungsstrategie

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Verschiedene Faktoren beeinflussen die Wahl der „richtigen“ Finanzierungsvariante. Um die richtige Finanzierungswahl zu treffen, müssen die Prioritäten des Baufinanzierungskunden zugrunde gelegt werden. Dabei können sowohl sachliche als auch persönliche Einflussfaktoren eine Rolle spielen:

    Sachliche Einflussfaktoren

    Persönliche Einflussfaktoren

    • Art und Nutzung des Objektes
    • Höhe des Eigenkapitals
    • Umfang der Eigenleistungen
    • Möglichkeiten staatlicher Förderung
    • verschiedene KfW - Darlehen
    • KfW - Baukindergeld
    • angestrebte Finanzierungslaufzeit
    • maximal mögliche Belastung für Zins und Tilgung
    • möglichst kurze Darlehenslaufzeiten
    • möglichst geringe monatliche Belastung
    • niedriger, möglichst lange festgeschriebener Darlehenszins
    • Möglichkeit von Sondertilgungen oder zeitweiser Tilgungsaussetzung
    • Möglichst niedriger Gesamtaufwand
    • Volltilgerdarlehen
    • Schnelltilgerdarlehen
    • Baubeginn/ Jahreszeit
    • steuerliche Komponenten
    • Sonder-AfA für Mietwohnungsneubau
    • Eigenheimrentengesetz (EigRentG)/  Wohn-Riester
    • Zulagen
    • evtl. zu berücksichtigende Bauspar- und Versicherungsverträge

    Die unterschiedlichen Anforderungen können durchaus im Konflikt zueinander stehen, z.B. schnelle Entschuldung und niedrige Belastung. Entschieden wird nach den individuellen Prioritäten. Natürlich ist die Finanzierungsstrategie unterschiedlich je nach Art der Nutzung:

    • Eigennutzung
    • Fremdnutzung (langfristige Kapitalanlage).

    Darlehenszinsen für eigengenutzte Immobilien sind steuerlich nicht abzugsfähig. Daher ist der Eigennutzer grundsätzlich bestrebt, seine Immobilie im Rahmen seines Budgets so schnell wie möglich zu entschulden, um den Gesamtzinsaufwand so gering wie möglich zu halten. Seit Jahresmitte 2008 ist die Möglichkeit gegeben, mittels Wohn-Riester die Altersvorsorge zu unterstützen.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com