Direkt zum Inhalt

Anwendungsprogrammierer

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Berufsbild in der betrieblichen Datenverarbeitung; der Anwendungsprogrammierer entwickelt oder ändert Programme für Anwendungsprobleme (Anwendungsprogramm) nach Vorgaben, die von einem Systemanalytiker im Rahmen der Systemanalyse erarbeitet wurden.

    2. Aufgaben: Programmentwicklung (je nach Vorgaben manchmal nur Codierung; vgl. Programmierung), Testen, Dokumentation; ferner Programmoptimierung (z.B. in Hinblick auf Antwortzeit, Performance) und Zusammenarbeit mit den Systemprogrammierern.

    3. Anforderungen: Sehr gute Kenntnisse einer oder mehrerer Programmiersprachen sowie des Betriebssystems (BS) und gewisse Kenntnisse der Hardware des vorliegenden Computersystems; z.T. wird ein Fachstudium verlangt.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com