Direkt zum Inhalt

Parameter

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Mathematik
    2. Statistik
    3. Wirtschaftsinformatik

    Mathematik

    Veränderliche, für gewisse Überlegungen konstant gehaltene Hilfsgrößen bei der Darstellung von Kurven oder Flächen; Koeffizienten in algebraischen Gleichungen, kennzeichnende Konstanten zur Unterscheidung von mathematischen Funktionen.

    Statistik

    Konstante zur Charakterisierung einer empirischen Verteilung in einer Grundgesamtheit oder einer theoretischen Verteilung. Bei realen Grundgesamtheiten interessieren v.a. die Parameter arithmetisches Mittel, Varianz oder Anteilswert, auf die die Schätzverfahren und statistischen Testverfahren der Inferenzstatistik gerichtet sind. Bei theoretischen Verteilungen unterscheidet man Funktional-Parameter (Kenngrößen), bes. Erwartungswert und Varianz, sowie explizite Parameter, also variable Größen, welche explizit in der Dichtefunktion bzw. Wahrscheinlichkeitsfunktion vorkommen.

    Wirtschaftsinformatik

    (v.a. im Rahmen der Programmentwicklung): Wert, der als Eingangsgröße beim Aufruf eines Unterprogramms von dem aufrufenden Programm übergeben wird oder als Ergebnis (Ausgangsgröße) von dem Unterprogramm an das aufrufende Programm zurückgegeben wird.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com