Direkt zum Inhalt

Kulturmanagement

Definition

Förderung, Pflege, Präsentation, Verbreitung, Vermittlung und Verwaltung von Kultur und ihren Einrichtungen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Förderung, Pflege, Präsentation, Verbreitung, Vermittlung und Verwaltung von Kultur und ihren Einrichtungen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich.

    2. Träger: a) Öffentlich: Theater, Orchester, Museen, kommunale Kinos, Denkmäler, Gedenkstätten, Kulturhäuser und -büros, sog. alternative Kulturzentren sowie Kulturverwaltung, Einrichtungen für Kulturpolitik und -forschung u.a.

    b) Privatwirtschaftlich: Verlage, Musikindustrie, Filmproduktion sowie gleichfalls Theater, Kinos, aber auch Orchester, Museen etc.

    3. Die Ziele des Kulturmanagements weichen häufig von klassischen Unternehmenszielen ab, denn der „Gewinn” an Kultur lässt sich kaum in Zahlen ausdrücken. Dies ist das bes. Problem der „Erfolgsmessung” im Kulturmanagement. An erster Stelle der Managementziele steht hier der ideelle und qualitative Gewinn an Kultur. Um dies aber beurteilen zu können, müssten verbindliche Wertmaßstäbe gelten, an denen ein Kulturgut gemessen werden könnte.

    4. Aufgaben:
    (1) Bereitstellung von kulturellen Grundstrukturen und Ermöglichung von kulturellen Vorhaben;
    (2) angemessene zielgruppengerechte Vermittlung von Kunst und Kultur;
    (3) Pflege der traditionellen erhaltenswerten Kulturgüter.

    5. Finanzierung: Die öffentliche Finanzierung von Kultur wird aufgrund der zunehmenden Belastungen der öffentlichen Haushalte kritisch betrachtet. Mit dem wachsenden Kulturmarkt in den 1980er-Jahren machten sich Hoffnungen auf eine weit gehende Privatisierung kultureller Ausgaben nach amerik. Muster breit. Mäzenatentum und Sponsoring, verbunden mit unternehmerisch neu durchdachten Betriebsformen, galten lange Zeit als Rettung aus der chronischen Unterfinanzierung. Unter diesen Bedingungen hätte jedoch bes. neuere, noch nicht etablierte Kultur kaum noch eine Chance.

    Mindmap Kulturmanagement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kulturmanagement-38747 node38747 Kulturmanagement node42864 Sponsoring node38747->node42864 node39435 Marketing node39435->node42864 node39592 Kommunikationspolitik node39592->node42864 node48161 Werbung node48161->node42864 node30531 Below-the-Line-Kommunikation node30531->node42864 node52704 Krisenkommunikation node52704->node38747 node28617 Corporate Governance node52704->node28617 node52688 harte und weiche ... node52704->node52688 node46282 Stakeholder-Ansatz node52704->node46282 node52682 Unternehmenskommunikation node52704->node52682
    Mindmap Kulturmanagement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kulturmanagement-38747 node38747 Kulturmanagement node42864 Sponsoring node38747->node42864 node52704 Krisenkommunikation node52704->node38747

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise