Direkt zum Inhalt

Zusammenarbeits-Verordnung(en)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: a) Verordnung Nr. 2073/2004 des Rates der EG über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden auf dem Gebiet der Verbrauchsteuern vom 16.11.2004 (EG-Amtsblatt 2004, Nr. L 349 S. 1 ff.) und b) Verordnung Nr. 1798/2003 des Rates über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden auf dem Gebiet der Mehrwertsteuer und zur Aufhebung der Verordnung 218/92.

    2. Inhalt: Die beiden Verordnungen stellen unmittelbar geltende EG-rechtliche Vorschriften dar und regeln, in welcher Weise die Verwaltungsbehörden der Mitgliedsstaaten zur gegenseitigen Zusammenarbeit verpflichtet sind, um einander bei der Kontrolle der korrekten Versteuerung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen (und demnächst auch: Dienstleistungen) und verbrauchsteuerpflichtigen Waren zu unterstützen. Vorgegeben sind z.B. Regelungen über gegenseitige Auskunftserteilung, koordinierte gleichzeitige Prüfung von Steuerfällen in mehreren Ländern, Unterstützung bei der offiziellen Zustellung von Dokumenten, Unterhaltung einer elektronischen Datenbank mit Angaben über die Umsatzsteuer-Identifikationsnummern aller Unternehmer, elektronischen Informationsaustausch.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete