Direkt zum Inhalt

Gap-Analyse

Definition

Darstellung von Abweichungen zwischen auf unterschiedlichen Annahmen basierenden, zukünftigen Entwicklungsverläufen des Geschäfts (Gap, Lücke).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Lückenanalyse; Instrument des strategischen Managements.

    1. Ziel: Darstellung von Abweichungen zwischen auf unterschiedlichen Annahmen basierenden, zukünftigen Entwicklungsverläufen des Geschäfts (Gap, Lücke). Es erfolgen Interpretation dieser Lücke und Vorschläge zu ihrer Schließung.

    2. Darstellung der Gap-Analyse in einem Koordinatensystem: Auf der Ordinate steht der Lückenindikator (z.B. der Umsatz), auf der Abszisse die Zeit. Die unterste Kurve ist i.d.R. die Extrapolation des Basisgeschäfts. Die oberste Kurve stellt die Entwicklung des Geschäfts unter der Annahme dar, dass alle Potenziale des Unternehmens genutzt werden, um zukünftige Gelegenheiten wahrzunehmen und Gefahren zu umgehen; es können zukünftig zu erwartende Veränderungen im Bestand der Potenziale des Unternehmens mit einbezogen werden (Potenzialanalyse).

    Vgl. auch Abbildung „Gap-Analyse”.

    3. Folgerungen: Die Lücke zwischen den auf unterschiedlichen Annahmen zur Nutzung der Potenziale des Unternehmens basierenden Entwicklungslinien ist Anlass zu Überlegungen hinsichtlich Veränderungen in den Wertschöpfungsstrategien (z.B. Marktdurchdringung über neue Produkte), die die Lücke schließen könnten.

    4. Differenzierung: Die Gesamtlücke kann auch differenzierter betrachtet werden, z.B. über Unterteilung in operative und strategische Lücke. Ihre Trennungskurve ist die Entwicklungslinie des Geschäfts unter der Annahme der bestmöglichen Nutzung aller bestehenden Potenziale, während die Obergrenze der strategischen Lücke auch zukünftig zu erwartende Potenzialveränderungen mit einschließt.

    5. Beurteilung: Die Gap-Analyse ist ein eher grobes, wenig differenziertes und exploratives Instrument. Vertiefende Methoden der strategischen Analyse, z.B. Produkt/Markt-Matrix oder Portfolio-Analyse, sollten sich deshalb der Gap-Analyse anschließen.

    Mindmap Gap-Analyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gap-analyse-34738 node34738 Gap-Analyse node45948 Potenzialanalyse node34738->node45948 node47244 Wertschöpfungsstrategien node34738->node47244 node45941 Produkt/Markt-Matrix node34738->node45941 node46326 strategisches Management node34738->node46326 node44081 Portfolio-Analyse node34738->node44081 node42805 Ressource node45948->node42805 node52604 Personalentwicklung node45948->node52604 node45948->node46326 node43591 Strategie node47244->node43591 node50653 Wettbewerbsstrategie node47244->node50653 node34156 Diversifikation node34156->node47244 node45941->node47244 node45941->node34156 node35660 Erfahrungskurve node48330 Unternehmensplanung node48330->node44081 node44081->node35660 node44081->node46326 node50248 Unternehmensleitbild node50248->node46326 node44567 Strategische Planung node44567->node46326 node39624 Innovation node39624->node46326
    Mindmap Gap-Analyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gap-analyse-34738 node34738 Gap-Analyse node46326 strategisches Management node34738->node46326 node44081 Portfolio-Analyse node34738->node44081 node45948 Potenzialanalyse node34738->node45948 node45941 Produkt/Markt-Matrix node34738->node45941 node47244 Wertschöpfungsstrategien node34738->node47244

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete