Direkt zum Inhalt

Rumpfwirtschaftsjahr

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    steuerrechtlicher Begriff: der der Besteuerung zugrunde liegende Zeitraum, falls er zwölf Monate (übliches Wirtschaftsjahr) unterschreitet. Bes. bei Betriebsgründung oder Einstellung und bei Umstellung von einem abweichenden Wirtschaftsjahr auf das Kalenderjahr gilt das Rumpfwirtschaftsjahr als Gewinnermittlungszeitraum. Ein Rumpfwirtschaftsjahr darf stets gebildet werden, wenn dadurch in Zukunft der Bilanzstichtag auf das Ende des Kalenderjahrs fällt; ansonsten bedarf die Einschaltung eines Rumpfwirtschaftsjahres der Zustimmung der Finanzbehörde, die üblicherweise gewährt werden wird, wenn die Maßnahme nicht der Erzielung eines steuerlichen Vorteils dient, sondern einen anderweitig beachtlichen wirtschaftlichen Grund hat.

    Mindmap Rumpfwirtschaftsjahr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rumpfwirtschaftsjahr-43603 node43603 Rumpfwirtschaftsjahr node46523 Rumpfabschnitte node46523->node43603
    Mindmap Rumpfwirtschaftsjahr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rumpfwirtschaftsjahr-43603 node43603 Rumpfwirtschaftsjahr node46523 Rumpfabschnitte node46523->node43603

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete