Direkt zum Inhalt

Bahntourismus

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Durch Schienenverkehrsunternehmen im Fern- und Nahverkehr sowie überwiegend im Linien- aber auch im Gelegenheitsverkehr (Sonderzüge) erbrachte inter- und nationale Reiseleistungen für Privatreisende mit oder ohne weitere Zusatzleistungen. Als Bahntourismus i.e.S. kann ein direkt durch ein Bahnunternehmen angebotenes, touristisches (Pauschal-)reiseangebot verstanden werden (z.B. durch AMEROPA, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG). 

    2. Weiteres: Der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) nimmt im Zusammenwirken mit dem Öffentlichen Straßenpersonennahverkehr (ÖSPV) im Rahmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) darüber hinaus eine bedeutende Rolle bei der intermodalen Beförderung von Touristen auf der „letzten Meile“ zum Reiseendziel (oder vom Reiseendziel fort) ein. Dem Bahntourismus werden in Deutschland aufgrund einer erwarteten, weiteren Nachfragesteigerung im Binnentourismus durchaus gute Marktchancen eingeräumt.

    3. Rechtliche Grundlage: Die Beförderung von Personen und Gepäck im Bahntourismus wird in Deutschland v.a. durch die Eisenbahn-Verkehrsordnung (EVO) geregelt. Allerdings können zunehmende Bemühungen des europäischen Gesetzgebers, auch im dt. Bahntourismus Einfluss zu erlangen, festgestellt werden.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bahntourismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bahntourismus-29552 node29552 Bahntourismus node46428 öffentlicher Personennahverkehr (öPNV) node29552->node46428 node43631 öffentlicher Verkehr node46428->node43631 node45155 öffentlicher Personenverkehr node45155->node46428 node50882 Verkehrsverbund node50882->node46428 node50756 Tarifgemeinschaft node50756->node46428 node43678 Reisearten node43678->node29552 node50391 Tourismus node43678->node50391 node50408 Tourismusmarketing node43678->node50408 node33346 Geschäftsreise node43678->node33346 node44446 Privatreise node43678->node44446
      Mindmap Bahntourismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bahntourismus-29552 node29552 Bahntourismus node46428 öffentlicher Personennahverkehr (öPNV) node29552->node46428 node43678 Reisearten node43678->node29552

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Tim Sterzenbach
      FH Worms,
      Touristik/Verkehrswesen
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Bahn ist der große Verlierer unter den Verkehrsmitteln des modernen Tourismus. Ihr Marktanteil bei der Haupturlaubsreise fiel von 56% im Jahre 1954 auf 8% im Jahre 1995. Einer der Hauptgründe dafür war sicherlich die zunehmende Motorisierung …
      Die Bahn ist der große Verlierer unter den Verkehrsmitteln des modernen Tourismus. Ihr Marktanteil bei der Haupturlaubsreise fiel von 56% im Jahre 1954 auf 7,2% im Jahre 1992. Einer der Hauptgründe dafiir war sicherlich die zimehmende …

      Sachgebiete