Direkt zum Inhalt

Domizilwechsel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Wechsel, der an einer bes. Zahlstelle (Domizil), durchweg einer Bank, zahlbar gestellt ist. Der Domizilvermerk („Zahlbar bei ...”) steht links unten auf dem Vordruck. Er bezieht sich nur auf die Zahlung der Wechselsumme. Den Zahlungsort hat der Aussteller anzugeben, die Zahlstelle kann sowohl der Aussteller oder als auch der Bezogene bezeichnen (Art. 27 WG).

    Unechter Domizilwechsel: Zahlstellenwechsel.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Domizilwechsel"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Domizilwechsel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/domizilwechsel-35240 node35240 Domizilwechsel node47636 Wechsel node35240->node47636 node32728 Domizil node35240->node32728 node49603 Umsatzsteuer node47636->node49603 node39033 Indossament node47636->node39033 node43168 Obligo node43168->node47636 node48640 Wertpapier node48640->node47636 node46309 Sitz node32728->node46309 node48404 Wohnsitz node32728->node48404
    Mindmap Domizilwechsel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/domizilwechsel-35240 node35240 Domizilwechsel node47636 Wechsel node35240->node47636 node32728 Domizil node35240->node32728

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete