Direkt zum Inhalt

Risikovernetzung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Eine Risikovernetzung liegt vor, wenn sich durch den Eintritt eines Ereignisses mehrere Risiken gleichzeitig konkretisieren. So kann ein konjunkturbedingter Umsatzrückgang (mit entsprechendem Liquiditätsengpass) z.B. auch Strukturschwächen bei Fertigungsprozessen oder der IT-Ausstattung offenlegen. Vernetzung führt i.d.R. also zu kumulativen Wirkungen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Risikovernetzung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Risikovernetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikovernetzung-52272 node52272 Risikovernetzung node52256 Eigenverantwortlichkeit des Wirtschaftsprüfers node52256->node52272 node52275 Geschäftsmodell node52256->node52275 node39685 Liquidität node52256->node39685 node45614 Prozess node52256->node45614 node41233 Informationsasymmetrie node52256->node41233
    Mindmap Risikovernetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikovernetzung-52272 node52272 Risikovernetzung node52256 Eigenverantwortlichkeit des Wirtschaftsprüfers node52256->node52272

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete