Direkt zum Inhalt

strategische Gruppe

Definition

Gruppe der Wettbewerber in einer Branche, die ein homogenes strategisches Verhalten aufweisen, d.h. bez. bestimmter strategischer Dimensionen (z.B. Spezialisierung, Marken-Identifikation, Qualität) dieselbe oder ähnliche Strategie verfolgen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gruppe der Wettbewerber in einer Branche, die ein homogenes strategisches Verhalten aufweisen, d.h. bez. bestimmter strategischer Dimensionen (z.B. Spezialisierung, Marken-Identifikation, Qualität) dieselbe oder ähnliche Strategie verfolgen. I.Allg. existieren in jeder Branche mehrere strategische Gruppen.

    Jede der strategischen Gruppen kann z.B. anhand des Konzepts der fünf Wettbewerbskräfte auf ihre Struktur hin untersucht werden (Wettbewerbsstrategie).

    2. Mobilitätsbarrieren von strategischen Gruppen: a) Unterschiedlich hohe Markteintrittsschranken der strategischen Gruppen erklären unterschiedliche Rentabilitäten der strategischen Gruppen. Der Neueintritt in eine strategische Gruppe erfordert die Überwindung von deren Eintrittsbarrieren, die nicht identisch mit denen der generellen Branche sein müssen.

    b) Der Wechsel von einer strategischen Gruppe in eine andere erfordert zusätzlich die Analyse der relevanten Marktaustrittsschranken aus der bisherigen strategischen Gruppe.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap strategische Gruppe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/strategische-gruppe-46025 node46025 strategische Gruppe node41063 Marktaustrittsschranken node46025->node41063 node50653 Wettbewerbsstrategie node46025->node50653 node41402 Markteintrittsschranken node46025->node41402 node40927 Markenkenntnis node44081 Portfolio-Analyse node43435 strategische Suchfeldanalyse node40203 Marktstruktur node40203->node41063 node39792 Mobilitätsbarrieren node39792->node41063 node48834 Sunk Costs node41063->node48834 node46459 potenzieller Wettbewerb node41063->node46459 node40757 Markentreue node38674 Industrieökonomik node50653->node38674 node44384 Skalenertrag node41402->node40927 node41402->node40757 node41402->node44384 node41402->node46459 node50048 Wettbewerbskonzepte node50048->node46025 node50048->node44081 node50048->node43435 node50048->node50653 node50465 Wertschöpfungskette node50465->node50653 node39814 Learning by Doing ... node39814->node50653
      Mindmap strategische Gruppe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/strategische-gruppe-46025 node46025 strategische Gruppe node50653 Wettbewerbsstrategie node46025->node50653 node41402 Markteintrittsschranken node46025->node41402 node41063 Marktaustrittsschranken node46025->node41063 node50048 Wettbewerbskonzepte node50048->node46025

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dass der Markt für Finanzdienstleistungen einem weltweiten Strukturwandel unterliegt, ist bekannt. Die Entwicklung der Aktienkurse verschiedener Versicherungsgesellschaften in den vergangenen Monaten widerspiegeln teilweise diese Verwerfungen …
      Der Konzern Bayerische Vereinsbank befindet sich in einem Prozeß der unternehmerischen Neuorientierung und der internen Umstrukturierung. Der Vorstand der Bayerischen Vereinsbank hat einen Strategierahmen verabschiedet, der folgende Ziele fixiert: …
      Geleitwort Das Konzept der strategischen Gruppen wurde innerhalb der letzten 20 Jahre in die wissenschaftliche Diskussion eingebracht und erfreut sich seit damals wachsendem Interesse. Die Ansätze für dieses Konzept weisen einerseits in den …

      Sachgebiete

      Interne Verweise