Direkt zum Inhalt

Early Stage

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff aus der Venture-Capital-Finanzierung. Umfasst im Rahmen des chronologischen Phasenmodells die frühen Unternehmensphasen Seed Stage und Start-up, d.h. von der Forschung und Produktkonzeption über die Unternehmensgründung bis hin zur Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit. Aufgrund des frühen Stadiums ist eine Innenfinanzierung aus Umsätzen für die Unternehmen in diesen Phasen meist nur eingeschränkt möglich.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Early Stage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/early-stage-34501 node34501 Early Stage node43208 Seed Stage node34501->node43208 node51332 Start-up node34501->node51332 node31252 Businessplan node43208->node31252 node42136 Start-up-Unternehmen node43208->node42136 node49706 Venture-Capital node49706->node34501 node49706->node43208 node47760 Wagniskapital node49706->node47760 node32760 Expansion Stage node49706->node32760 node51332->node43208 node51332->node42136 node54513 Corporate Entrepreneurship node54513->node51332
      Mindmap Early Stage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/early-stage-34501 node34501 Early Stage node43208 Seed Stage node34501->node43208 node51332 Start-up node34501->node51332 node49706 Venture-Capital node49706->node34501

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner
      Technische Universität München
      Inhaberin des Lehrstuhls für Entrepreneurial Finance

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In this work, we identify meaningful latent patterns in MR images for patients across the Alzheimer’s disease (AD) continuum. For this purpose, we apply Projection to Latent Structures (PLS) method using cerebrospinal fluid (CSF) biomarkers …
      Existing studies have demonstrated that combining genomic data and histopathological images can better stratify cancer patients with distinct prognosis than using single biomarker, for different biomarkers may provide complementary information.
      The local spatial arrangement of nuclei in histopathology image has been shown to have prognostic value in the context of different cancers. In order to capture the nuclear architectural information locally, local cell cluster graph based …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete