Direkt zum Inhalt

gleichgewichtiges Wachstum

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff der Wachstumstheorie. Gleichgewichtiges Wachstum (balanced growth) liegt vor, wenn sich alle wichtigen makroökonomischen Größen, wie Volkseinkommen, Investition, Sparen, Konsum, Kapitalbestand mit der gleichen und konstanten Wachstumsrate entwickeln. Im Einklang mit den Kaldor-Fakten wird gleichgewichtiges Wachstum als eine Allokation definiert, in der der Pro-Kopf-Output mit konstanter Rate wächst, der Kapitalkoeffizient (K/Y) und der Zinssatz konstant sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap gleichgewichtiges Wachstum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichgewichtiges-wachstum-32607 node32607 gleichgewichtiges Wachstum node53709 Kaldor-Fakten node32607->node53709 node39089 neue Wachstumstheorie node39089->node53709 node53711 Unified Growth Theory node53711->node53709
      Mindmap gleichgewichtiges Wachstum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichgewichtiges-wachstum-32607 node32607 gleichgewichtiges Wachstum node53709 Kaldor-Fakten node32607->node53709

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Andreas Schäfer
      Universität Leipzig, Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre
      Akademischer Rat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete