Direkt zum Inhalt

Akzelerator

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon
    Der Begriff Akzelerator (Beschleuniger) wird immer dann eingesetzt, wenn ein Impuls eine Beschleunigung (Akzeleration) eines zu erklärenden Wachstumsprozesses bewirkt.

    Beispiel: Harrod (1939) prägte bei seiner Erklärung der Geschwindigkeit des wirtschaftlichen Wachstums den Begriff Akzelerationsprinzip (oder auch Akzelerationstheorem, Akzelerationstheorie). Die Nachfrage der Unternehmen nach Investitionsgütern (I) entwickelt sich in Abhängigkeit zu der von den Unternehmen geplanten Produktionsausweitung (dY), die von der erwarteten Nachfrage nach den produzierten Gütern bestimmt wird. Weil diese Proportion auch als Koeffizient bezeichnet wird, spricht man auch vom Akzelerationskoeffizienten.

    Der Begriff Akzelerator kann sich auch auf den Kreditkanal als Verstärker der realwirtschaftlichen Effekte monetärer Impulse über den aus dem traditionellen IS-LM-Modell bekannten Zinskanal beziehen. Der Kreditkanal nimmt dann über die Zunahme kreditfinanzierter Investitionen und Konsumgüter die Rolle eines monetären Akzelerators an.
    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Akzelerator"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Akzelerator Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akzelerator-27281 node27281 Akzelerator node38805 IS-LM-Modell node27281->node38805 node38539 Multiplikator-Akzelerator-Modelle node38539->node27281 node39042 Multiplikator node38539->node39042 node41843 Konjunkturtheorie node38539->node41843 node34215 E-Commerce node52275 Geschäftsmodell node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node122119 Company Builder node122119->node27281 node122119->node34215 node122119->node52275 node122119->node40285 node34921 Finanzdienstleistungen node122119->node34921 node38895 Konjunkturschwankungen node49034 Volkseinkommen node40778 Makroökonomik node28410 Akzelerationsprinzip node28410->node27281 node28410->node38895 node28410->node49034 node28410->node40778 node28410->node39042 node38052 Keynesianismus node38805->node38052 node41397 Konjunkturzyklus node48151 Überinvestitionstheorien node48151->node27281 node48151->node28410 node48151->node41843 node48151->node41397 node44890 Policy Mix node44890->node38805 node29211 aggregierte Nachfragekurve node29211->node38805 node30666 Angebotsfunktion node30666->node38805 node38052->node38539
    Mindmap Akzelerator Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akzelerator-27281 node27281 Akzelerator node38805 IS-LM-Modell node27281->node38805 node28410 Akzelerationsprinzip node27281->node28410 node48151 Überinvestitionstheorien node48151->node27281 node38539 Multiplikator-Akzelerator-Modelle node38539->node27281 node122119 Company Builder node122119->node27281

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete