Direkt zum Inhalt

Optionsdarlehen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    mittelfristiger Investitionskredit mit Umschuldungsanspruch in ein Tilgungsdarlehen. Im Kreditvertrag wird z.B. zunächst eine Laufzeit des Optionsdarlehens von höchstens 48 Monaten mit regelmäßiger, fester Tilgung vorgesehen. Der Kreditnehmer kann das Optionsrecht ausnutzen und das Restdarlehen (höchstens die Hälfte des ursprünglichen Kreditbetrages) in ein Tilgungsdarlehen mit einer Tilgungsdauer von weiteren vier bis zehn Jahren bei Stellung entsprechender Sicherheiten umwandeln.

    Dem Optionsdarlehen liegt die Überlegung zugrunde, dass die Tilgungsleistungen eines mittelfristigen Kredites nicht voll aus den verdienten Abschreibungen finanziert werden können. Mithilfe des Optionsdarlehens kann sich der Kreditnehmer überdies leichter einer sich verändernden Konjunktur anpassen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Optionsdarlehen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/optionsdarlehen-46786 node46786 Optionsdarlehen node48070 Tilgung node46786->node48070 node37064 Kreditvertrag node46786->node37064 node28518 Anleihe node48070->node28518 node39685 Liquidität node39685->node48070 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node48070 node41308->node37064 node30226 Amortisation node30226->node48070 node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node37064->node30794 node29385 Darlehen node37064->node29385 node48640 Wertpapier node37064->node48640
      Mindmap Optionsdarlehen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/optionsdarlehen-46786 node46786 Optionsdarlehen node48070 Tilgung node46786->node48070 node37064 Kreditvertrag node46786->node37064

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete