Direkt zum Inhalt

Vermittlungsleistungen

Definition

Sonstige Leistungen, jemandem (einem Kunden oder einem Unternehmer) einen Geschäftspartner zu vermitteln.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Sonstige Leistungen, jemandem (einem Kunden oder einem Unternehmer) einen Geschäftspartner zu vermitteln.

    2. Behandlung: Das Entgelt (z.B. Provision) des eine Vermittlungsleistung ausführenden Unternehmers ist als sonstige Leistung der Umsatzsteuer unterworfen; in welchem Staat die Besteuerung geschieht, bestimmt sich nach den Bestimmungen über den Ort der Vermittlungsleistung.

    a) Demnach gilt bis Ende 2009 folgendes:
    (1) Die Vermittlung von in § 3a III, IV UStG genannten Leistungen gilt (Katalogleistungen) als am Wohnsitz, Sitz, Unternehmenssitz bzw. an der Betriebsstätte des Auftraggebers der Vermittlungsleistungen ausgeführt (§ 3a IV Nr. 10 UStG).
    (2) Die Vermittlung einer innergemeinschaftlichen Warenbeförderungsleistung gilt als am Anfangsort der Beförderung, das Beladen, Entladen, Umschlagen der beförderten Waren, wenn es sich nicht nur um unselbstständige Nebenleistungen zur Beförderung handelt, am jeweiligen Tätigkeitsort als ausgeführt; abweichend davon kann der Leistungsempfänger seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angeben, um den Ort der Leistung in den Staat zu verlagern, in dem er diese Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erhalten hat.
    (3) Die Vermittlung anderer Leistungen gilt als dort erbracht, wo der vermittelte Umsatz ausgeführt wird.

    b) Ab 2010 gilt, dass eine Vermittlungsleistung, deren Auftraggeber ebenfalls ein Unternehmer ist, dort erbracht wird, wo dieser Auftraggeber sein Unternehmen betreibt (§ 3a II UStG 2010), während eine Vermittlungsleistung im Auftrag einer Privatperson dort ihren Ort der sonstigen Leistung hat, wo der vermittelte Umsatz stattfindet; eine Vermittlungsleistung im Zusammenhang mit einem Grundstück ist dagegen generell dort zu versteuern, wo sich das Grundstück befindet (wichtig z.B. für Immobilienmakler).

    3. Besonderheiten: In Fällen, in denen ein deutscher Unternehmer für einen ausländischen Auftraggeber tätig wird, der Unternehmer ist, wird innerhalb der EU meist das Reverse-Charge-Verfahren anzuwenden sein, d.h. der Vorgang der Vermittlung muss zwar im Land des Auftraggebers versteuert werden, dies übernimmt aber der Auftraggeber selbst, und der inländische Unternehmer kann (und muss) über seine Provision eine Nettorechnung ausstellen. Umgekehrt gilt dasselbe auch für Vermittlungsleistungen eines ausländischen Vermittlers an einen dt. Unternehmer (§ 13b I Nr. 1 UStG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vermittlungsleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermittlungsleistungen-49288 node49288 Vermittlungsleistungen node45184 sonstige Leistung node49288->node45184 node41634 Katalogleistungen node49288->node41634 node44478 Reverse-Charge-Verfahren node49288->node44478 node37813 Lieferung node45184->node37813 node40911 Leistung node40911->node45184 node49603 Umsatzsteuer node49603->node45184 node41634->node45184 node51572 Mehrwertsteuersystemrichtlinie node41634->node51572 node51451 innergemeinschaftliche Dienstleistungen node41634->node51451 node34120 Erwerbsteuer node44478->node34120 node29304 Abzugsverfahren node29304->node44478 node34108 elektronischer Geschäftsverkehr node34108->node44478 node36101 Handelsvertreter node36101->node44478
      Mindmap Vermittlungsleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermittlungsleistungen-49288 node49288 Vermittlungsleistungen node45184 sonstige Leistung node49288->node45184 node41634 Katalogleistungen node49288->node41634 node44478 Reverse-Charge-Verfahren node49288->node44478

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Was die Menschen online bestellen, im Supermarkt kaufen, welches Auto sie fahren, wo sie wohnen, wie sie heißen – all diese Informationen werden digital gespeichert. Die Gesellschaft ist eine digitale Gesellschaft geworden und ein Journalismus …
      Um einen Überblick über das gegenwärtige Kammersystem und die bestehenden Wirtschafts- und Berufskammern zu erhalten, werden im Folgenden die zentralen Entwicklungspfade der Selbstverwaltung nachgezeichnet und die wichtigsten Strukturmerkmale …
      Im Artikel „Employography: Zur verwalteten Biografie von Soldaten“ wird anhand von empirischen Ergebnissen und theoretischen Reflexionsansätzen herausgearbeitet, wie sich die verwaltete Biografie als Versuch der Konsistenzherstellung des Einzelnen …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete