Direkt zum Inhalt

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Definition

Die Bezeichnung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre zielt auf jeden Teil der Betriebswirtschaftlehre, der sich mit den übergreifenden Aspekten des unternehmerischen Handelns befasst.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die Bezeichnung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre zielt auf jeden Teil der Betriebswirtschaftlehre, der sich mit den übergreifenden Aspekten des unternehmerischen Handelns befasst. So setzt sich die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre aus verschiedenen Sachfunktionslehren wie Produktion, Investition und Finanzierung, Forschung und Entwicklung, Marketing zusammen. Mit ihnen geht die Priorität bestimmter Fragen einher, deren Klärung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens oberste Priorität haben. Es sind beispielhaft Fragen zum Standort, der Rechtsform, den Absatzmöglichkeiten und des entsprechenden Marketings, zum Einsatz der Produktionsfaktoren und der betrieblichen Leistungserstellung, als auch die Fragen zur Investition und Finanzierung von grundlegender Bedeutung.

    Die Abgrenzung zu den speziellen Betriebswirtschaftslehren, die sich nur mit den einzelnen Wirtschaftszweigen beschäftigen, ist unscharf.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/allgemeine-betriebswirtschaftslehre-51962 node51962 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre node39435 Marketing node51962->node39435 node36421 Forschung und Entwicklung ... node51962->node36421 node42040 Produktion node51962->node42040 node33079 Finanzierung node51962->node33079 node39454 Investition node51962->node39454 node49798 Venture Team node49798->node33079 node39828 Marketingziele node39828->node39435 node50002 Verkauf node50002->node39435 node40695 Information Center node40695->node36421 node42402 Produktionsprogrammplanung node42402->node36421 node50999 Technologietransfer node39624 Innovation node39624->node39435 node36421->node50999 node36421->node39624 node39612 Kapitalerhöhung node39612->node33079 node26998 Außenfinanzierung node31208 Abschreibung node39409 Nettoinvestitionen node39409->node39454 node38522 Investitionsplan node38522->node39454 node45251 spezifische Investitionen node45251->node39454 node33079->node26998 node33079->node31208 node39454->node33079 node50491 wirtschaftliche Kapazität node50491->node42040 node51152 Umweltwirkungen der Produktion node51152->node42040 node48317 Verbrauchsfaktoren node48317->node42040 node54555 Roboterphilosophie node54555->node42040 node40268 Marktsegmentierung node40268->node39435
      Mindmap Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/allgemeine-betriebswirtschaftslehre-51962 node51962 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre node42040 Produktion node51962->node42040 node39454 Investition node51962->node39454 node33079 Finanzierung node51962->node33079 node36421 Forschung und Entwicklung ... node51962->node36421 node39435 Marketing node51962->node39435

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der vorliegende Beitrag nimmt eine kritische Reflektion des Beitrages von Wolfgang Weber im vorliegenden Band vor. Darüber hinaus wird eine kurze Geschichte der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre dargestellt, die sich nach Ansicht des Verfassers …
      Der Beitrag reflektiert die Rolle der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre für die Orientierung und Kontextualisierung des Faches und seiner Subdisziplinen. Es wird dargelegt, dass nahezu alle vergleichbaren Disziplinen eine allgemeine und eine …
      Dieses umfassende Arbeitsbuch ergänzt das bewährte Lehrbuch Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Es deckt mit seinen zahlreichen Aufgaben und ausführlichen Lösungen alle im Lehrbuch behandelten Gebiete der Betriebswirtschaftslehre ab. Damit dient …

      Sachgebiete

      Interne Verweise