Direkt zum Inhalt

Auslandsreisen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bei Auslandsreisen können folgende Aufwendungen geltend gemacht werden: 1. Mehraufwendungen für Verpflegung: Vorgesehen sind Pauschbeträge pro Kalendertag in Abhängigkeit davon, wie lange der Aufenthalt im betreffenden Land an diesem Tag dauert; Kategorien: 24 Stunden, mehr als 8 Stunden, An- und Abreisetag.

    2. Aufwendungen für Übernachtung: Für Übernachtungskosten können ohne bes. Nachweis bestimmte Pauschbeträge, die sich nach Länderkategorien richten und gemeinsam mit den Verpflegungsmehraufwendungen festgesetzt werden, abgezogen werden. Weist der Steuerpflichtige die tatsächlichen Kosten nach, sind diese anzusetzen. Sofern die tatsächlichen Kosten für Übernachtung und Frühstück geltend gemacht werden, sind die Pauschbeträge für die Verpflegung um 20 Prozent zu kürzen. Ab dem Jahr 2008 wird der Abzug der Übernachtungskosten im Ausland als Werbungskosten bzw. als Betriebsausgaben nur noch bei Einzelnachweis anerkannt.

    3. Rechtsgrundlagen: § 4 V Nr. 5 EStG, R 9.6 ff. LStR 2008.

    4. Bei gemischt veranlassten Reisen ins Ausland ist eine Aufteilung der Kosten nunmehr möglich (BFH v. 18.8.2005 VI R 32/03). Betrieblich veranlasste Reisekosten können steuerlich geltend gemacht werden. Dazu zählen Reisekosten wie Kosten für Tagungsräume, Referenten etc. Im Gegensatz hierzu könnten privat veranlasste Kosten nicht steuerliche abzgezogen werden. Hierunter fallen Aufwendungen für Ausflüge, Feiern etc. Die verbleibenden Kosten für Fahrten, Verpflegung und Unterbringung sind z.B. nach Zeitanteilen anteilig steuerlich abzugsfähig. Zu beachten ist, dass diese Neuregelung nicht für Incentive Reisen anzuwenden ist, da diese insbesondere der Entlohnung des Mitarbeiters dienen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Auslandsreisen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auslandsreisen-28784 node28784 Auslandsreisen node45242 Reisekosten node45242->node28784 node28297 Betriebsausgabe node45242->node28297 node29864 Arbeitgeber node45242->node29864 node48272 Vertreterkosten node45242->node48272
      Mindmap Auslandsreisen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auslandsreisen-28784 node28784 Auslandsreisen node45242 Reisekosten node45242->node28784

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Hier wird die These vertreten, dass die Business Schools der USA allmählich zum Vorbild für Managementausbildung in nordischen Ländern geworden sind und diese Ausbildung sukzessive stärker amerikanisiert worden ist. Die Entwicklung ist Ergebnis …
      Noch ist die EU28 der größte Binnenmarkt der Welt. Die Europäische Union entstand in den 1950er Jahren, wobei Großbritannien zunächst abseits stand und Mitglied der 1960 gegründeten Freihandelszone EFTA war, in der Dänemark, die Schweiz, Portugal …
      Freizeit als entpflichtete Zeit ist meist mit einem Ortswechsel verbunden, der wiederum Verkehr – also Freizeitverkehr – verursacht. Es geht dabei sowohl um Freizeitverkehr im Alltag als auch um Verkehr, der durch Ausflüge, Kurztrips und Urlaub …

      Sachgebiete