Direkt zum Inhalt

Bilanzbündeltheorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Bündeltheorie; ehemals herrschende Auffassung des Steuerrechts, die besagt, dass die Bilanz (Gesamtbilanz) einer Personengesellschaft als Bündel der Einzelbilanzen (Sonderbilanzen) der Mitunternehmer angesehen wird. Gewinnermittlung findet danach für jeden einzelnen Gesellschafter statt (vom BFH 1985 aufgegeben).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bilanzbündeltheorie"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bilanzbündeltheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzbuendeltheorie-29689 node29689 Bilanzbündeltheorie node31477 Bilanz node29689->node31477 node34658 Doppelte Buchhaltung node34658->node31477 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node31477 node38061 Kapital node38061->node31477 node39454 Investition node39454->node31477 node27227 Bündeltheorie node27227->node29689
    Mindmap Bilanzbündeltheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzbuendeltheorie-29689 node29689 Bilanzbündeltheorie node31477 Bilanz node29689->node31477 node27227 Bündeltheorie node27227->node29689

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete