Direkt zum Inhalt

Führungsprozess

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Prozess der zweckgerichteten Verhaltensbeeinflussung (direkt oder indirekt) des Geführten bzw. der Geführten durch den Führenden. Es handelt sich um eine wechselseitige, asymmetrische Beziehung zwischen Führendem und Geführtem; asymmetrisch, da das Ausmaß des Einflusses des Geführten gering ist. Führungsprozess ist i.e.S. der Prozess der Willensdurchsetzung, i.w.S. der Willensbildung (einschließlich Zielsetzung), Willensdurchsetzung und Willenssicherung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Führungsprozess Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungsprozess-36594 node36594 Führungsprozess node45614 Prozess node36594->node45614 node49876 Willensbildung node36594->node49876 node48476 Zivilprozess node45614->node48476 node42952 Rechtsprechung node42952->node45614 node54371 Digitaler Zwilling node54371->node45614 node54315 Kollaborationsroboter node54315->node45614 node46722 organisatorische Einheit node49876->node46722 node29612 Direktorialprinzip node49876->node29612 node38831 Kollegialprinzip node49876->node38831 node35479 Führungsstil node35479->node36594 node35704 Führungsverhalten node35479->node35704 node37489 Kontingenztheorie der Führung node37489->node35479 node48055 Weg-Ziel-Ansatz der Führung node48055->node35479 node45755 partizipative Führung node45755->node35479
      Mindmap Führungsprozess Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungsprozess-36594 node36594 Führungsprozess node45614 Prozess node36594->node45614 node49876 Willensbildung node36594->node49876 node35479 Führungsstil node35479->node36594

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Sowohl in der Praxis als auch in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur ist eine verstärkte Auseinandersetzung mit den Funktionen eines Risikomanagements und dessen organisatorischer Verankerung im Unternehmen zu beobachten. Diesbezüglich …
      In Unternehmungen, Verwaltungsbehörden und Streitkräften wirken Menschen in Richtung auf einen bestimmten Zweck zusammen. Unternehmungen, Verwaltungsbehörden und Streitkräfte sind somit soziale Gebilde oder anders ausgedrückt Organisationen. Die …
      Der Personalführungsprozess beginnt mit dem richtigen Einsatz der Mitarbeiter. Doch was ist richtig? Bezieht sich richtig auf den aktuellen Bedarf der Abteilung oder gar des Unternehmens? Oder denkt man dabei mehr an den jeweiligen Mitarbeiter?

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete

      Interne Verweise