Direkt zum Inhalt

Gewerbesteuermessbetrag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Berechnungsgrundlage für die Gewerbesteuer (Steuermessbetrag). Durch Anwendung der einheitlichen Steuermesszahlen von 3,5 Prozent auf den Gewerbeertrag (§ 11 GewStG) ergibt sich der Steuermessbetrag. Durch Anwendung eines Hebesatzes auf den Gewerbesteuermessbetrag wird die Gewerbesteuer berechnet (§§ 11, 14, 16 GewStG).

    Beispiel: Steuermessbetrag nach dem Gewerbeertrag 89.500 Euro; Hebesatz 420 Prozent; Gewerbesteuerschuld 13.156 Euro.

    2. Anrechnung auf die Einkommensteuer: Die tarifliche Einkommensteuer ermäßigt sich bei Einzelunternehmen und Mitunternehmern von Personengesellschaften um das 3,8-fache (vor 2008: 1,8-fach) des für das Unternehmen festgesetzten Gewerbesteuermessbetrags. Voraussetzung ist, dass die Gewerbesteuer anteilig auf im zu versteuernden Einkommen enthaltene gewerbliche Einkünfte entfällt. Bei Einkünften als Mitunternehmer erfolgt die Ermäßigung in Höhe des auf ihn entfallenden anteiligen Gewerbesteuermessbetrags.

    Beispiel: festgesetzter Gewerbesteuermessbetrag 1.000 Euro; hiervon das 3,8-fache ergibt 3.800 Euro. Die Einkommensteuer kann sich höchstens um 3.800 Euro ermäßigen. Sie darf jedoch nicht zu einer Einkommensteuer-Erstattung führen. Das wäre dann der Fall, wenn der Gewinn sehr niedrig wäre, erzielt der Unternehmer neben seinen Einkünften aus Gewerbebetrieb noch andere Einkünfte, so kann die Gewerbesteuer nur auf den Teil der Einkommensteuer angerechnet werden, der anteilig auf die im zu versteuernden Einkommen enthaltenen gewerblichen Einkünfte entfällt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gewerbesteuermessbetrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbesteuermessbetrag-32745 node32745 Gewerbesteuermessbetrag node32338 Hebesatz node32745->node32338 node35031 Gewerbeertrag node32745->node35031 node36315 Gewerbesteuer node32745->node36315 node43637 Steuermessbetrag node32745->node43637 node34886 Hinzurechnungen node34886->node35031 node31152 Betriebsstätte node39128 mehrgemeindliche Betriebsstätte node39128->node32745 node39128->node31152 node49689 Zerlegung node39128->node49689 node33547 Grundsteuer node32338->node33547 node32338->node36315 node32338->node43637 node48309 Verlustvortrag node48309->node35031 node48797 Treuhänder node48797->node35031 node35031->node36315 node36584 Gewerbebetrieb node36315->node36584 node28259 Besteuerungsgrundlage node43752 Steuermesszahl node46209 Realsteuern node43637->node35031 node43637->node28259 node43637->node43752 node43637->node46209 node40357 mehrere Betriebe node40357->node36315 node39646 kommunale Wirtschaftsförderung node39646->node36315 node46173 Staffeltarif node46173->node36315 node49689->node32745
      Mindmap Gewerbesteuermessbetrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbesteuermessbetrag-32745 node32745 Gewerbesteuermessbetrag node36315 Gewerbesteuer node32745->node36315 node43637 Steuermessbetrag node32745->node43637 node35031 Gewerbeertrag node32745->node35031 node32338 Hebesatz node32745->node32338 node39128 mehrgemeindliche Betriebsstätte node39128->node32745

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Fast alle Unternehmen fokussieren sich derzeit auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die ab dem 25. Mai gilt. Für die meisten ist dies mit einem großen Aufwand verbunden. Doch nicht nur im Unternehmen selbst wirken sich die neuen Regeln aus, auch im Besteuerungsprozess müssen sie berücksichtigt werden.
      Seit der letzten Unternehmensteuerreform 2008/2009 präsentiert sich das deutsche System in einer fragwürdigen Verfassung. Der Gesetzgeber hat ein Konglomerat von schlecht aufeinander abgestimmten Regelungen im Bereich der Einkommen-, Körperschaft- …
      (1) Verpflichtet sich eine Europäische Gesellschaft, Aktiengesellschaft oder Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Geschäftsleitung im Inland und Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des EWR-Abkommens …

      Sachgebiete