Direkt zum Inhalt

Beta-Koeffizient

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Beta-Faktor; Ausdruck für den Zusammenhang zwischen der Rendite eines Wertpapiers und der Rendite des Marktportefeuilles (Capital Asset Pricing Model (CAPM)). Der Beta-Koeffizient stellt hierbei eine prozentuale Veränderung der Rendite eines Wertpapiers auf eine einprozentige Renditeänderung des Marktportefeuilles dar und indiziert das Marktrisiko (= systematisches Risiko) eines Wertpapiers bzw. eines Investitionsobjekts. Der Beta-Koeffizient ergibt sich als relativierte Risikohöhe des Wertpapiers i zum Marktportefeuille m aus der Relation der Kovarianz der Renditen i und m und der Varianz der Rendite von m:

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beta-Koeffizient Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beta-koeffizient-29123 node29123 Beta-Koeffizient node28840 Capital Asset Pricing ... node29123->node28840 node43717 Portfolio Selection node28840->node43717 node40664 Kapitalmarkt node28840->node40664 node27793 Arbitrage Pricing Theory ... node28840->node27793 node27346 charakteristische Linie node27346->node29123 node27346->node28840 node42431 Rendite node27346->node42431
      Mindmap Beta-Koeffizient Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beta-koeffizient-29123 node29123 Beta-Koeffizient node28840 Capital Asset Pricing ... node29123->node28840 node27346 charakteristische Linie node27346->node29123

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Breuer
      RWTH Aachen,
      Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre,
      insb. Betriebliche Finanzwirtschaft
      Professor
      Prof. Dr. Claudia Breuer
      Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences
      Professorin für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die relativ junge Disziplin der Numerischen Strömungsmechanik hat sich in den letzten Jahren schnell weiterentwickelt. Dabei wurden leistungsfähige aber auch komplexe Lösungsmethoden bereitgestellt, welche die Forderungen der Anwender nach hoher …
      Im Marketing hat man es in der Regel mit komplexen Zusammenhängen zwischen zahlreichen Variablen zu tun. So sind Aspekte des Konsumentenverhaltens (z. B. Markenwahl, Art von Bedürfnissen) kaum durch nur eine Variable erklärbar und der Erfolg oder …
      Die Bewertung ist rein technisch gesehen eigentlich eine Art Investitionsrechnung gegen unendlich. Während die Investitionsrechnung allerdings mit Größen des internen Rechnungswesens arbeitet und in der Regel die Ergebnisse vor Steuern berechnet …

      Sachgebiete