Direkt zum Inhalt

Selbstfinanzierung

Definition

Interne Eigenfinanzierung durch Gewinnthesaurierung oder Auflösung von Gewinnrücklagen und stillen Reserven.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff/Arten
    2. Vorgehensweise
    3. Beurteilungen

    Begriff/Arten

    interne Eigenfinanzierung, bei der die Finanzierung durch einbehaltene Gewinne (Gewinnthesaurierung) erfolgt. Bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften durch Ansammlung von Gewinnen auf dem Kapitalkonto, bei Kapitalgesellschaften durch Bildung von Gewinnrücklagen (offene Selbstfinanzierung); auch z.B. durch die Unterbewertung von Aktiva (stille Reserven) und die Überbewertung von Passiva (stille Rücklagen) möglich (stille Selbstfinanzierung).

    Vorgehensweise

    1. Bei Personengesellschaften und Einzelunternehmen: Die einbehaltenen Gewinne müssen in der Bilanz nicht gesondert ausgewiesen werden; sie erhöhen das Kapitalkonto.

    2. Bei Kapitalgesellschaften: Die einbehaltenen Gewinne sind in den Bilanzposten „Gewinnrücklagen“ einzustellen. Die Entscheidung, ob und in welcher Höhe Gewinne einbehalten oder ausgeschüttet werden, treffen die Gesellschafter. Bei der AG können Vorstand und Aufsichtsrat unter bestimmten Bedingungen bis zur Hälfte des Jahresüberschusses ohne Zustimmung der Aktionäre in Gewinnrücklagen einstellen (§ 58 AktG). Über die Verwendung des verbleibenden Restes entscheidet die Hauptversammlung. Das durch Selbstfinanzierung gewonnene Kapital führt bei unverändertem Nominalkapital zu einem höheren Kurswert.

    Beurteilungen

    1. Bei Personengesellschaften und Einzelunternehmen: Die Selbstfinanzierung ist wegen der fehlenden Emissionsfähigkeit oft die einzige Möglichkeit zur Eigenkapitalbeschaffung. Die Selbstfinanzierung beeinflusst indirekt auch den Verschuldungsspielraum.

    2. Bei Kapitalgesellschaften: a) Vorteile: Die Haftungsbasis des Unternehmens wird erweitert und der Verschuldungsspielraum erhöht; die Mehrheits- und somit Herrschaftsverhältnisse im Unternehmen bleiben unverändert bestehen. Im Vergleich zur Finanzierung über neues Beteiligungskapital (Beteiligungsfinanzierung) ist die Selbstfinanzierung weit kostengünstiger, da keine Emissionskosten anfallen.

    b) Nachteile: Durch die erhöhten Kurse nach durchgeführter Selbstfinanzierung wird die Fungibilität der Aktien eingeschränkt. Zugleich sinkt die Dividendenrendite der Aktie: Die Ausschüttung pro Aktie sinkt durch die Einstellung in die Gewinnrücklagen, gleichzeitig wird dadurch der Kurs erhöht. Eine Senkung des Kurses ist durch eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln möglich. Bei AGs birgt die Höhe der Selbstfinanzierung und die der Ausschüttung häufig Konfliktpotenzial zwischen Vorstand und Aufsichtsrat einerseits und den Eigentümern andererseits (Agency-Problem).

    Vgl. auch Residualtheorie.

    Mindmap Selbstfinanzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/selbstfinanzierung-46236 node46236 Selbstfinanzierung node39482 Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln node46236->node39482 node46836 stille Rücklagen node46236->node46836 node31208 Abschreibung node41592 Kapitalrücklage node32218 gesetzliche Rücklage node39482->node41592 node39482->node32218 node32553 Handelsregister node39482->node32553 node44905 Rücklagen node44905->node46836 node38788 Niederstwertprinzip node38788->node46836 node46836->node31208 node43179 Rückstellung node46836->node43179 node39454 Investition node33079 Finanzierung node39454->node33079 node40697 Leasing node34982 Eigenkapital node34982->node46236 node34982->node33079 node34982->node43179 node33079->node46236 node33079->node31208 node33079->node43179 node29173 Cashflow node41134 Innenfinanzierung node29173->node41134 node41134->node46236 node41134->node40697 node41134->node33079 node38061 Kapital node38061->node34982 node43433 Shareholder Value node43433->node34982 node45028 Rentabilität node45028->node34982
    Mindmap Selbstfinanzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/selbstfinanzierung-46236 node46236 Selbstfinanzierung node46836 stille Rücklagen node46236->node46836 node39482 Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln node46236->node39482 node34982 Eigenkapital node34982->node46236 node41134 Innenfinanzierung node41134->node46236 node33079 Finanzierung node33079->node46236

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete