Direkt zum Inhalt

Einkommensprinzip

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    unternehmerisches Formalziel u.a. der Familienbetriebe und Genossenschaften in den privatwirtschaftlichen Marktwirtschaften. Der wesentliche Unterschied zum Gewinnprinzip besteht darin, dass die Bezüge der Mitarbeiter nicht als Kosten angesehen werden, sondern Zielgröße der unternehmerischen Disposition sind. Das Unternehmenseinkommen, definiert als Gewinn plus Löhnen, wird verwandt zur
    (1) Finanzierung von Investitionen und
    (2) Ausschüttung von persönlichen Einkommen der Betriebsangehörigen, wofür Steuern sowie Sozialbeiträge abzuführen sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einkommensprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkommensprinzip-35936 node35936 Einkommensprinzip node46463 selbstverwaltete sozialistische Marktwirtschaft node46463->node35936 node38124 Marktwirtschaft node46463->node38124 node50911 Wirtschaftsordnung node46463->node50911 node31198 Arbeiterselbstverwaltung node46463->node31198 node38124->node31198 node44063 sozialistische Marktwirtschaft node44063->node46463 node31198->node35936 node43133 Rätedemokratie node31198->node43133 node52890 berufsständische Versorgungseinrichtungen node52890->node31198 node47364 Unternehmensverfassung node47364->node31198
      Mindmap Einkommensprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkommensprinzip-35936 node35936 Einkommensprinzip node46463 selbstverwaltete sozialistische Marktwirtschaft node46463->node35936 node31198 Arbeiterselbstverwaltung node31198->node35936

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete