Direkt zum Inhalt

Electronic Banking Internet Communication Standard

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Electronic Banking Internet Communication Standard (EBICS) ist ein internetbasierter Standard für die Datenfernübertragung zwischen Kunde und Zahlungsdienstleíster. Darüber hinaus wird EBICS auch in der Bank-Bank-Kommunikation eingesetzt. Der EBICS-Standard wurde vom Zentralen Kreditausschuss (ZKA) (heute Die Deutsche Kreditwirtschaft) entwickelt und wird seit dem 1. Januar 2008 von allen Zahlungsdienstleitstern in Deutschland verpflichtend unterstützt. Die Weiterentwicklung und Pflege des Standards erfolgt seit dem 17. Juni 2010 durch die EBICS SCRL, eine gemeinsame Gesellschaft von Die Deutsche Kreditwirtschaft, des französischen CFONB (Comité Française d'Organisation et de Normalisation Bancaires) und – seit Januar 2015 - der Schweizer Kreditwirtschaft, vertreten durch die SIX Interbank Clearing.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Electronic Banking Internet Communication Standard Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/electronic-banking-internet-communication-standard-54404 node54404 Electronic Banking Internet ... node48170 Zentraler Kreditausschuss (ZKA) node54404->node48170 node53814 Die Deutsche Kreditwirtschaft ... node48170->node53814 node32913 Financial Transaction Services ... node32913->node48170 node48112 ZKA node48112->node48170 node54405 EBICS node54405->node54404
      Mindmap Electronic Banking Internet Communication Standard Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/electronic-banking-internet-communication-standard-54404 node54404 Electronic Banking Internet ... node48170 Zentraler Kreditausschuss (ZKA) node54404->node48170 node54405 EBICS node54405->node54404

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Online examinations are an integral component of online learning environments and research studies have identified academic dishonesty as a critical threat to the credibility of such examinations. Academic dishonesty exists in many forms.
      French citizens tend to have relatively high levels of savings; however this does not contribute to strong individuals’ support to the financial market. Traditionally in developed market, the financial assets of most citizens are constituted by …
      In Europe, general legislation requires protection of the economic interests of consumers. This includes, for instance, the consumer protection from financial services, misleading advertising and unfair contract terms. However, only after the …

      Sachgebiete