Direkt zum Inhalt

Ethikrichtlinien

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Allg. Verhaltensvorgaben an Arbeitnehmer zum Schutz  der Anleger vor Wirtschaftskriminalität und sonstigem Fehlverhalten (vgl. auch code of conduct). Grund für deren Einführung ist häufig section 406 des Sarbanes Oxley Act  2002 (SOX), der auch Unternehmen in Deutschland betrifft, wenn die Muttergesellschaft in den USA börsennotiert ist.

    2. Inhalt: Der Inhalt von Ethikrichtlinien ist unterschiedlich. Er reicht von wenigen klarstellenden Regelungen über die Geltung von Gesetzen und Weisungen bis hin zu umfangreichen Regelwerken, welche die Privatsphäre betreffen. Typische Regelungen sind etwa: Verbot der Annahme von Geschenken und Einladungen, Meldung von Interessenkonflikten, Umgang mit Kunden, Verbot von Liebesbeziehungen am Arbeitsplatz, Verpflichtung zur Meldung des Fehlverhaltens anderer Mitarbeiter („Whistleblowing“) etc.

    3. Einführung: Die Ethikrichtlinien werden durch das arbeitsrechtliche Weisungsrecht eingeführt. Allerdings ist dabei das Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer zu beachten. In dieser Hinsicht kritisch ist etwa das Verbot von Liebesbeziehungen am Arbeitsplatz (LAG Düsseldorf, 14.11.2005 - 10 TaBV 46/05 - „Wal-Mart“).

    4. Mitbestimmung des Betriebsrats: Ethikrichtlinien sind nicht per se mitbestimmungspflichtig. Häufig fallen aber einzelne Regelungen unter § 87 I Nr. 1 BetrVG (Verhalten der Arbeitnehmer und Ordnung des Betriebs). Dann sind diese Regelungen, aber nicht notwendigerweise die gesamten Ethikrichtlinien, mitbestimmungspflichtig (BAG, 22.7.2008 - 1 ABR 40/07 - „Honeywell“). Die Zuständigkeit liegt häufig beim Konzernbetriebsrat (vgl. LAG München, 4.9.2014 - 2 TaBV 50/13).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Ethikrichtlinien"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Ethikrichtlinien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ethikrichtlinien-51827 node51827 Ethikrichtlinien node51600 Code of Conduct node51827->node51600 node29228 Betriebsrat node51827->node29228 node38030 Mitbestimmung node51827->node38030 node51559 freiwillige Selbstbindung node51600->node51559 node31594 Angestellter node29228->node31594 node29075 Anfechtung node29075->node29228 node44840 Personalabteilung node44840->node29228 node50717 Urlaub node50717->node29228 node35391 Eigentum node38030->node35391 node28617 Corporate Governance node28617->node38030 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node38030 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node38030
    Mindmap Ethikrichtlinien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ethikrichtlinien-51827 node51827 Ethikrichtlinien node51600 Code of Conduct node51827->node51600 node29228 Betriebsrat node51827->node29228 node38030 Mitbestimmung node51827->node38030

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete