Direkt zum Inhalt

Eurosklerose

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    im Bereich der Wirtschaft eine Inflexibilität der Märkte, eine zögerliche Anpassungsfähigkeit im Strukturwandel und eine träge Reaktionsfähigkeit beim Auftreten exogener Störungen (Sklerose), sofern sie auf europäische Volkswirtschaften zutreffen, oder auf solche Volkswirtschaften, die nachhaltig vom europäischen Kulturkreis geprägt sind. Der Begriff wurde Mitte der 1980er-Jahre vom Kieler Ökonomen H.Giersch geprägt und wird bei Diskussionen über den europäischen und weltweiten Wettbewerb von Volkswirtschaften nach wie vor verwendet.

    Vgl. auch Globalisierung.

    Mindmap Eurosklerose Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eurosklerose-33714 node33714 Eurosklerose node35657 Globalisierung node33714->node35657 node36167 Economies of Scale node35657->node36167 node51589 Corporate Social Responsibility node35657->node51589 node28617 Corporate Governance node28617->node35657 node51567 fragmentierende Entwicklung node51567->node35657 node44438 Sklerose node44438->node33714
    Mindmap Eurosklerose Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eurosklerose-33714 node33714 Eurosklerose node35657 Globalisierung node33714->node35657 node44438 Sklerose node44438->node33714

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete