Direkt zum Inhalt

Feiertagslohn

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    geregelt im Gesetz über die Zahlung des Arbeitsentgelts an Feiertagen und im Krankheitsfall (Entgeltfortzahlungsgesetz) vom 26.5.1994 (BGBl. I 1014, 1065) m.spät.Änd. Arbeitgeber im gesamten Bundesgebiet sind gemäß § 2 des Entgeltfortzahlungsgesetzes verpflichtet, Arbeitnehmern für die infolge eines gesetzlichen Feiertags (welche Feiertage gesetzlich sind, bestimmt sich nach Landesrecht) ausfallende Arbeitszeit den Arbeitsverdienst zu zahlen, den sie ohne den Arbeitsausfall erhalten hätten (also unter Berücksichtigung von Überstunden und Lohnzuschlägen). Die Vorschrift gilt nicht für Feiertage, an denen ohnehin nicht gearbeitet worden wäre (z.B. am arbeitsfreien Sonnabend bei der Fünf-Tage-Woche); wenn regelmäßig sonntags gearbeitet wird, so besteht die Pflicht zur Lohnzahlung, falls ein gesetzlicher Feiertag auf einen Sonntag fällt. Der Anspruch entfällt, wenn der Arbeitnehmer am letzten Arbeitstage vor oder am ersten Arbeitstage nach dem Feiertag der Arbeit unentschuldigt fernbleibt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Feiertagslohn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/feiertagslohn-33174 node33174 Feiertagslohn node35812 gesetzliche Feiertage node33174->node35812 node35503 Einigungsvertrag node35812->node35503 node50717 Urlaub node50717->node35812 node35108 Feiertagszuschlag node35108->node35812
      Mindmap Feiertagslohn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/feiertagslohn-33174 node33174 Feiertagslohn node35812 gesetzliche Feiertage node33174->node35812

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete