Direkt zum Inhalt

Impôt Unique

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    einzige Steuer; 1. Charakterisierung: Da der Wirtschaftstheorie der Physiokratie zufolge ausschließlich die Landwirtschaft eine Nettowertschöpfung (Produit Net) hervorbringen kann, würden alle Steuern, unabhängig vom Steueranknüpfungspunkt, durch Überwälzung letztendlich aus diesem Überschuss finanziert. Daher wird gefordert, anstelle der verwaltungs- und daher kostenintensiven Besteuerung des Einkommens, Umsatzes, Vermögens u.a. in den anderen Wirtschaftsbereichen (Handwerk, Handel und sonstiges Gewerbe) eine erhebungstechnisch einfache und billige Steuer alleine auf den Boden einzuführen, die von den Grundeigentümern aus ihren Pachteinnahmen (Wertschöpfung der Landwirtschaft) zu zahlen sein soll.

    2. Kritik: Aufgrund der zwischenzeitlich widerlegten Wertschöpfungstheorie der Physiokraten und nicht zuletzt wegen unsozialer Folgewirkungen ist dieser Vorschlag überholt. Während ein wohlhabender Gewerbetreibender keinerlei Steuer zahlen müsste, wäre die Steuerbelastung eines Grundeigentümers mit minimalen Pachteinnahmen ggf. unerträglich hoch. Die in der Bundesrepublik Deutschland vom Markgrafen von Baden-Durlach durchgeführten physiokratischen Experimente zeigten daneben, dass diese Steuern von den Grundeigentümern auf die Pächter weitergewälzt wurden. Die Folgen waren Verarmung der Landbevölkerung, Landflucht und Niedergang der Landwirtschaft.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Impôt Unique Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/impot-unique-32001 node32001 Impôt Unique node43847 Physiokratie node32001->node43847 node46630 Quesnay node43847->node46630 node37376 klassischer Liberalismus node43847->node37376 node39271 Merkantilismus node43847->node39271 node28380 Dirigismus node43847->node28380
      Mindmap Impôt Unique Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/impot-unique-32001 node32001 Impôt Unique node43847 Physiokratie node32001->node43847

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Sauerland
      Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Institutionenökonomik
      und Gesundheitspolitik
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dieser Beitrag befasst sich zunächst mit der disziplinären und epistemologischen Bedeutung der Theorie- und Ideengeschichte in der Ökonomie und der Politikwissenschaft, um daran anschließend die historische Entwicklung des ökonomischen und des …
      Many believe that organization is to be depersonalized far as possible. But can it be entirely rid of personal dimension? And should one consider the personal a mere impediment or it may claim also a wholesome part? The author sheds light on the …
      Management accounting in the public sector is discussed in this chapter outwith New Public Management and the Public Choice. Borrowing from research in political science and public affairs, this chapter exposes in a systematic manner the public …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete