Direkt zum Inhalt

Kundenanzahlungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Vorauszahlungen der Kunden auf erteilte Aufträge. Kundenanzahlungen sind gesondert zu buchen und in der Bilanz auf der Passivseite gesondert unter den Verbindlichkeiten als „Erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen” auszuweisen (§ 266 III HGB); sie können gemäß § 268 V HGB auch offen von dem Posten „Vorräte” abgesetzt werden.

    Vgl. auch Kundenkredit.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kundenanzahlungen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kundenanzahlungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kundenanzahlungen-40866 node40866 Kundenanzahlungen node31477 Bilanz node40866->node31477 node40278 Kundenkredit node40866->node40278 node34658 Doppelte Buchhaltung node34658->node31477 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node31477 node38061 Kapital node38061->node31477 node39454 Investition node39454->node31477 node29495 Aktivfinanzierung node40278->node29495 node43558 Passivfinanzierung node40278->node43558 node40744 Kreditfinanzierung node40744->node40278
    Mindmap Kundenanzahlungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kundenanzahlungen-40866 node40866 Kundenanzahlungen node31477 Bilanz node40866->node31477 node40278 Kundenkredit node40866->node40278

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete