Direkt zum Inhalt

Kursaussetzung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Aussetzen der Börsennotierung von Wirtschaftsgütern oder Rechten an der Börse. Es können an der Börse dann für diesen Titel keine Umsätze getätigt werden. Die Börsengeschäftsführung kann den Handel aussetzen, wenn ein ordnungsgemäßer Börsenhandel zeitweilig gefährdet oder wenn dies zum Schutz des Publikums geboten erscheint, § 25 BörsG. Eine Kursaussetzung kann notwendig werden, wenn Ereignisse eintreten, die zu starken Kursänderungen betroffener Papiere führen können. Die Kursaussetzung dient primär dem Schutz breiter Anlegerschichten und soll das temporäre Informationsgefälle ausgleichen. Im Normalfall kann die Notierung innerhalb weniger Tage nach Ausgleich des Informationsstandes wieder aufgenommen werden.

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete