Direkt zum Inhalt

Lerner

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abba Ptachya, 1903-1982, brit./amerik. Wirtschaftswissenschaftler, geboren in Russland und aufgewachsen in London, arbeitete zunächst in verschiedenen Berufen, bevor er 1929 als Student an die London School of Economics (L.S.E.) kam.

    Wegweisend für sein ökonomisches Interesse waren seine frühen Verbindungen zu der Fülle von sozialistischen Bewegungen (z.B. der Fabian Society), die in den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts in Großbritannien vorherrschend waren.

    Während seiner Zeit an der L.S.E, beeinflusst u.a. durch Lionel Robbins, veröffentlichte er zahlreiche bedeutende Artikel zur Mikroökonomie und brachte zusammen mit Paul Sweezy und Ursula K. Webb 1933 das Review of Economic Studies heraus. Auch stand er durch seine Artikel in vorderster Front des "Paretian Revival" der Dreißigerjahre, mit dem u.a. die Lausanner Schule der volkswirtschaftlichen Neoklassik die engl. Sprachbarriere durchbrach und das die Idee der Marginalistischen Revolution wieder aufleben ließ.

    In seiner Zeit in Cambridge 1934-35 kam er in Kontakt zu John Maynard Keynes und erkannte unmittelbar nach Erscheinen von Keynes Hauptwerk "The General Theory of Employment, Interest and Money" 1936 dessen Signifikanz und legte von diesem Zeitpunkt an den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Erforschung und Erweiterung der Keynesschen Makroökonomie.

    1937 übersiedelte Lerner in die USA, wo er an zahlreichen Universitäten tätig war, ohne irgendwo wirklich Fuß zu fassen. Seine dort in großer Zahl erschienenen Artikel und Bücher, ab 1944 verlagerte sich der Schwerpunkt seiner Arbeit weg von der reinen Wirtschaftstheorie zur Wirtschaftspolitik, machen A.P. Lerner zu einem der einflussreichsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts.

    Vgl. auch Lerner-Effekt, Lerner-Samuelson-Theorem, Leontief-Lerner-Wohlfahrtsfunktion.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Lerner Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lerner-52717 node52717 Lerner node39027 Leontief-Lerner-Wohlfahrtsfunktion node52717->node39027 node41771 Lerner-Samuelson-Theorem node52717->node41771 node38104 Keynes node52717->node38104 node38779 Lerner-Effekt node52717->node38779 node35435 Faktorpreisausgleichstheorem node32991 Finanzpolitik node34133 Functional Finance node34133->node52717 node34133->node32991 node34978 finanzpolitische Stabilisierungsfunktion node34133->node34978 node49496 Wohlfahrtsfunktion node49496->node39027 node37619 Leontief node37886 Nutzenfunktion node39027->node37619 node39027->node37886 node37614 Lernersches Symmetrietheorem node37614->node52717 node43046 Samuelson node41771->node35435 node41771->node37614 node41771->node43046 node38052 Keynesianismus node38104->node38052 node43852 Smith node38104->node43852 node35215 Forderungseffekt node35215->node38779 node31450 Deficit Spending node38779->node31450 node45333 Stone node45333->node38104 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node38104
      Mindmap Lerner Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lerner-52717 node52717 Lerner node38104 Keynes node52717->node38104 node38779 Lerner-Effekt node52717->node38779 node41771 Lerner-Samuelson-Theorem node52717->node41771 node39027 Leontief-Lerner-Wohlfahrtsfunktion node52717->node39027 node34133 Functional Finance node34133->node52717

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Since 1980 the remaining part of this conjecture has been to prove that if P is a pseudodifferential operator of principal type, then the equation P u = f has a distribution solution locally for every f ∈ C ∞ if the principal symbol p of P …
      Over the period 1953–1956, Lerner served as a resident economic advisor to the State of Israel. For most of this period, Lerner was a member of the Economic Advisory Service (EAS). He also served in 1956 as an advisor to the Finance Ministry. This …
      This paper deals with the estimation of market power, measured by the Lerner index, and cost efficiency at the bank level, using the stochastic frontier (SF) methodology. Both market power and cost efficiency are estimated jointly in a single …

      Sachgebiete