Direkt zum Inhalt

Schachtelstrafe

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Vermögensteuer: Bezeichnung dafür, dass im Rahmen der (früher erhobenen) Vermögensteuer bei einer steuerfreien Schachtelbeteiligung (aufgrund des Schachtelprivilegs) auch die dazugehörigen Schulden nicht angesetzt werden konnten.

    2. Körperschaftsteuerrecht: gelegentlich anzutreffende Übertragung des Begriffs auf das Ertragsteuerrecht: Schachtelstrafe ist die Regelung, dass die Aufwendungen für eine aufgrund des Schachtelprivilegs steuerbefreite Dividende, die eine Kapitalgesellschaft aus einer Tochterkapitalgesellschaft bezieht, ebenfalls nicht abziehbar sind (Betriebsausgabenpauschale).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Schachtelstrafe"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Schachtelstrafe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schachtelstrafe-45645 node45645 Schachtelstrafe node46753 Schachtelprivileg node45645->node46753 node31494 Betriebsausgabenpauschale node45645->node31494 node39038 Mutter-Tochter-Richtlinie node46753->node39038 node35031 Gewerbeertrag node35031->node46753 node27981 Beteiligung node27981->node46753 node36486 Holdinggesellschaft node36486->node46753 node33380 Dividende node31494->node33380 node35245 Halbeinkünfteverfahren node35245->node31494
    Mindmap Schachtelstrafe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schachtelstrafe-45645 node45645 Schachtelstrafe node46753 Schachtelprivileg node45645->node46753 node31494 Betriebsausgabenpauschale node45645->node31494

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete