Direkt zum Inhalt

Schankerlaubnissteuer

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    nur noch in wenigen Ländern erhobene Gemeindesteuer, einmalige Besteuerung der Erlaubniserteilung (Erlaubnispflicht nach § 1 GastG) zur Eröffnung, zur Erweiterung oder zur Übernahme einer schon bestehenden Gast- und Schankwirtschaft, eines Branntwein-Kleinhandels oder eines Ausschankes alkoholfreier Getränke.

    Steuersatz (landesrechtlich verschieden): 2 bis 30 Prozent des Jahresumsatzes.

    Aufkommen: 0,6 Mio. Euro (2006), also eher eine Bagatellsteuer.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Schankerlaubnissteuer"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Schankerlaubnissteuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schankerlaubnissteuer-43916 node43916 Schankerlaubnissteuer node34326 Gemeindesteuern node43916->node34326 node45766 Steuern node34326->node45766 node36315 Gewerbesteuer node34326->node36315 node33547 Grundsteuer node34326->node33547 node49950 Verbrauchsteuern node49950->node34326 node28163 Bagatellsteuern node49950->node28163 node28163->node43916 node34664 Gemeinde node28163->node34664 node34279 Gebietskörperschaft node28163->node34279 node38536 Landessteuern node28163->node38536
    Mindmap Schankerlaubnissteuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schankerlaubnissteuer-43916 node43916 Schankerlaubnissteuer node34326 Gemeindesteuern node43916->node34326 node28163 Bagatellsteuern node28163->node43916

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete