Direkt zum Inhalt

Schleier der Unwissenheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    engl. veil of ignorance (J. Rawls); 1. Begriff: In einer hypothetischen Urvertragssituation stimmen die Gesellschaftsmitglieder über die Regeln ab, die künftig in ihrer Gemeinschaft gelten sollen (s. Konstitutionenökonomik, konstitutionelle Ebene). Faire Regeln (Rawls) werden für die Gesellschaft dann gefunden, wenn unter einem Schleier der Unwissenheit oder des Nichtwissens abgestimmt wird. Die Gesellschaftsmitglieder abstrahieren dann von ihrer konkreten Situation im Status quo und einigen sich auf die Regeln, die den schwächsten Gesellschaftsmitgliedern die beste Situation ermöglich.  Der Nutzen der gesamten Gesellschaft ist immer nur so hoch, wie der Nutzen des Mitglieds mit dem geringsten Nutzenwert. Alle wirtschaftspolitischen Maßnahmen sind daran zu messen, in welchem Ausmaß sie den Nutzen dieses Mitglieds erhöhen.

    2. Alternative: Die utilitaristische Konzeption von J. Bentham, nach der sich der gesellschaftliche Nutzen als Summe der Individualnutzen ergibt.

    Vgl. auch Gerechtigkeit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Schleier der Unwissenheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schleier-der-unwissenheit-46358 node46358 Schleier der Unwissenheit node34985 Gerechtigkeit node46358->node34985 node38065 Konstitutionenökonomik node46358->node38065 node27676 Bentham node46358->node27676 node38124 Marktwirtschaft node48410 Wirtschaftsstufen node50700 Wirtschaftsstil node33328 historische Schule node51187 Wirtschaftsverfassung node51187->node46358 node51187->node48410 node51187->node50700 node51187->node33328 node49219 Wirtschaftssystem node51187->node49219 node38077 Neue Institutionenökonomik node27302 Constitutional Economics node27302->node46358 node27302->node38077 node50994 Verfahrensgerechtigkeit node50994->node34985 node50671 Verteilungspolitik node34985->node38124 node34985->node50671 node32692 Einstimmigkeitsregel node38065->node32692 node50000 Wohlfahrtsökonomik node42118 Nutzentheorie node50164 Utilitarismus node50164->node34985 node40095 methodologischer Individualismus node40095->node27676 node27676->node50000 node27676->node42118 node27676->node50164 node49175 Verfassungskonsens node49175->node38065 node41675 Interdependenz der Ordnungen node41675->node38065
      Mindmap Schleier der Unwissenheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schleier-der-unwissenheit-46358 node46358 Schleier der Unwissenheit node38065 Konstitutionenökonomik node46358->node38065 node27676 Bentham node46358->node27676 node34985 Gerechtigkeit node46358->node34985 node27302 Constitutional Economics node27302->node46358 node51187 Wirtschaftsverfassung node51187->node46358

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Sauerland
      Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Institutionenökonomik
      und Gesundheitspolitik
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Bevor wir mit dem Kapitel „Requirements“ beginnen, ist es erforderlich, dem Leser mit einer kurzen Übersicht noch einmal die Struktur des ISA 315 bewusst zu machen. Um ihn einzustimmen, nehmen wir eine Anleihe bei der Oper auf und weisen darauf …
      Das Abwägen adäquater Lösungskonzepte, das in Abhängigkeit von der Analyse der durch nicht einheitliche Corporate-Governance-Systeme induzierten Informationsverluste im IFRS-Konzernabschluss erforderlich sein könnte, erfordert einen …
      In einem Beitrag, der im Buch From the Straits: Songs from the Ghettos (1949) veröffentlicht wurde, schrieb Shmerke Kaczerginski: „Es wirkt befremdlich auf uns, wenn der Schauspieler inmitten tragischer Umstände plötzlich zu singen beginnt. Es …

      Sachgebiete