Direkt zum Inhalt

Bentham

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Jeremy, 1748–1832, engl. Sozialphilosoph, dem ein ererbtes Vermögen erlaubte, keinen Beruf auszuüben und seinen Neigungen nachzugehen. Nach einem Jura-Studium in Oxford hat er v.a. Reformvorschläge zur damaligen engl. Staats- und Rechtsordnung ausgearbeitet und auf seinen Reisen durch den europäischen Kontinent bedeutende Zeitgenossen kennengelernt. Er gewann in England großen Einfluss auf die Geisteswelt und die Staatsmänner. Seine zentrale Idee war: Gesetze seien so zu gestalten, dass das größte Glück der größten Zahl erreicht werde (Utilitarismus). Auf dieser Idee hat die Nutzentheorie und Wohlfahrtsökonomik aufgebaut. Seine ökonomischen Überlegungen, die in seinem Gesamtwerk nur eine untergeordnete Bedeutung haben, enthalten einige moderne Elemente, so z.B., dass eine durch das Staatsverhalten herbeigeführte Inflation eine Form der Besteuerung sei. Die Verwirklichung einiger Reformvorschläge konnte er noch erleben, andere wurden kurz nach seinem Tod umgesetzt. Zu seinen Schülern gehörten Ricardo und Mill. Sein schriftlicher Nachlass wird erst gegenwärtig vollständig veröffentlicht; geplant sind zunächst 36 Bde. (Oxford University Press). W. Stark hat „Jeremy Bentham's Economic Writings“, 3 Bde., herausgegeben (1952–1954).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bentham Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bentham-27676 node27676 Bentham node39320 Inflation node27676->node39320 node50000 Wohlfahrtsökonomik node27676->node50000 node42118 Nutzentheorie node27676->node42118 node50164 Utilitarismus node27676->node50164 node36260 Homogenität node36260->node42118 node40659 Inflationsbekämpfung node40659->node39320 node44885 Stabilitätskultur node44885->node39320 node44326 Preisniveau node39320->node44326 node45893 Sen node45893->node50000 node51040 Wohlfahrtsoptimum node50000->node51040 node46070 Präferenz node46070->node42118 node46086 Prospect-Theorie node46086->node42118 node36899 Haushaltstheorie node40095 methodologischer Individualismus node40095->node27676 node38995 methodologischer Kollektivismus node40095->node38995 node32292 Individualismus node40095->node32292 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node40095->node50370 node43852 Smith node40095->node43852 node42118->node50000 node42118->node36899 node34985 Gerechtigkeit node36543 Harsanyi node40767 Kosten-Nutzen-Analyse node40767->node50000 node34332 Ethik node50164->node34985 node50164->node36543 node50164->node40767 node50164->node34332 node40853 Lohnkontrollen node40853->node39320
      Mindmap Bentham Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bentham-27676 node27676 Bentham node50164 Utilitarismus node27676->node50164 node42118 Nutzentheorie node27676->node42118 node50000 Wohlfahrtsökonomik node27676->node50000 node39320 Inflation node27676->node39320 node40095 methodologischer Individualismus node40095->node27676

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Artur Woll
      Universität Siegen,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
      Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      May I begin by saying with what a sense of honour and pleasure I received your invitation to speak at this assembly. It is just forty-nine years since my father, anxious to give me the taste of a university education before being engulfed in the Firs
      In Chapter 1 we noted how throughout the nineteenth century Jeremy Bentham was the focus of criticism from such different thinkers as Carlyle and Ruskin, Arnold and Morris, and from the pedagogists and dons who laid out the philosophy of responsibili
      The English moral philosopher, jurist, social reformer, political economist, and founding father of modern utilitarianism, Jeremy Bentham, casts a long shadow over the development of modern jurisprudence and the social sciences. Both defenders and cr

      Sachgebiete