Direkt zum Inhalt

historische Schule

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Bezeichnung für eine in Deutschland im 19. Jh. entstandene Forschungsrichtung, deren Grundthese es ist, dass alle wirtschaftlichen Erscheinungen raum- und zeitabhängig sind und deshalb keine allg. gültigen, abstrakten Theorien aufgestellt werden können. Unterschieden werden:
    (1) Ältere historische Schule (Vorläufer List, daneben Roscher, Hildebrand, Knies),
    (2) jüngere historische Schule (Schmoller als Hauptvertreter, daneben Bücher, Brentano, Knapp) und
    (3) „dritte“ historische Schule (Weber, Sombart, Spiethoff). Zu der Strömung, die sich v.a. mit sozialpolitischen Fragen auseinandersetzte, vgl. Kathedersozialisten.

    2. Charakterisierung: Innerhalb der historischen Schule herrschte die Vorstellung, dass die einzelnen Volkswirtschaften unterschiedliche Stufen der wirtschaftlichen Entwicklung mit eigenen Besonderheiten durchlaufen. Mithilfe der historischen Methode sollen durch umfassende Detailstudien historischer Quellen und durch statistisch-empirische Forschung die Besonderheit der jeweiligen Stufe erfasst werden (induktive Methode, d.h. die Ableitung theoretischer Aussagen aus Beobachtungen).

    3. Beurteilung: Der Vorwurf der Theoriefeindlichkeit ist zwar gegenüber den Vertretern der historischen Schule insgesamt unzutreffend, jedoch scheiterte die historische Methode v.a. an ihrem Verzicht auf A-priori-Hypothesen und daraus abgeleiteten, die Forschung lenkende Fragestellungen. Durch ausgedehnte Informationssammlung lassen sich zwar wirtschaftliche Entwicklungsstufen illustrieren, nicht jedoch ihre Zwangsläufigkeit oder Gesetzmäßigkeiten beweisen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap historische Schule Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/historische-schule-33328 node33328 historische Schule node37252 List node33328->node37252 node35104 empirisch-induktive Methode node37627 Marxismus-Leninismus node50911 Wirtschaftsordnung node37627->node50911 node49219 Wirtschaftssystem node49219->node33328 node50911->node33328 node50911->node49219 node37009 Kapitalismus node50911->node37009 node40925 Konvergenztheorie node50911->node40925 node48430 Wagner node29412 Brentano node29412->node33328 node51086 Verein für Socialpolitik node51086->node33328 node51086->node48430 node51086->node29412 node44038 Schmoller node51086->node44038 node45884 Rieger node39666 Methodenstreit node45884->node39666 node47283 Werturteilsstreit node47283->node39666 node44038->node33328 node37009->node33328 node38333 Marxismus node37009->node38333 node42849 Kapitalistische Marktwirtschaft node37009->node42849 node39666->node33328 node39666->node35104 node39666->node44038 node36695 Erziehungszoll node43228 Ricardo node27947 Außenwirtschaftstheorie node36962 Klassiker node37252->node36695 node37252->node43228 node37252->node27947 node37252->node36962 node49737 Verband node49737->node37009 node39225 Lassalle node39225->node37009
      Mindmap historische Schule Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/historische-schule-33328 node33328 historische Schule node37252 List node33328->node37252 node37009 Kapitalismus node37009->node33328 node39666 Methodenstreit node39666->node33328 node51086 Verein für Socialpolitik node51086->node33328 node50911 Wirtschaftsordnung node50911->node33328

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Artur Woll
      Universität Siegen,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
      Volkswirtschaftslehre
      Prof. Dr. Dirk Sauerland
      Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Institutionenökonomik
      und Gesundheitspolitik
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die beiden Organisationsformen ‚Abendgymnasium’ und ‚Kolleg’ wiesen zunächst eine weitgehend getrennte Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte auf. Erst zum Ende der 1960er Jahre wurden sie in der Literatur das erste Mal gemeinsam unter dem …
      Gustav Schmoller (1838–1917) ist sehr wahrscheinlich der bedeutendste und einflussreichste deutsche Ökonom der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Als Begründer der Jüngeren Historischen Schule der deutschen Nationalökonomie, einer Schule, die er se
      Ganztägige Bildung und Betreuung ist eine Thematik, die in der Schweiz erst seit wenigen Jahren von breiterem gesellschaftlichem Interesse ist. Bis vor wenigen Jahren fand man in den Familien hauptsächlich das traditionelle Familienmodell vor, in …

      Sachgebiete