Direkt zum Inhalt

Cassel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gustav, 1866–1945, schwedischer Nationalökonom, der nach dem Studium der Mathematik in seinem Heimatland in Göttingen Nationalökonomie hörte. Er lebte bis zu seinem Tode in Stockholm. Der Einfluss der dt. historischen Schule auf sein Denken blieb gering. Cassel gehört zu den Neoklassikern. Die Marginalanalyse lehnte er jedoch ebenso ab wie die Keynessche Lehre (Keynesianismus). Seine Preistheorie basiert ausschließlich auf dem Prinzip der Knappheit. Mit Wicksell gehört er zu den Begründern der modernen schwedischen Schule der Nationalökonomie. Seine Theorie zeichnet sich durch eine starke Vereinfachung auf das Wesentliche aus, was ihn von Wicksell, der für subtile theoretische Analysen bekannt ist, deutlich abhebt. Sein bekanntestes Werk, die original in Deutsch verfasste „Theoretische Sozialökonomie“ (1918), ist mehrfach aufgelegt und in viele Sprachen übersetzt worden. Zwischen den beiden Weltkriegen war es in Deutschland das am häufigsten benutzte Lehrbuch. Mit seinem Namen verbunden ist die Kaufkraftparitätentheorie, bei der er sich auf Ricardo stützt. Zu seinen Schülern gehörten Myrdal und Ohlin.

    Mindmap Cassel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cassel-30889 node30889 Cassel node43228 Ricardo node30889->node43228 node45660 Preistheorie node30889->node45660 node38052 Keynesianismus node30889->node38052 node41492 Kaufkraftparitätentheorie node30889->node41492 node41648 Marginalanalyse node30889->node41648 node47894 vollkommene Konkurrenz node49032 Wachstumstheorie node49032->node43228 node40081 komparative Vorteile node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node29345->node43228 node43228->node40081 node39468 klassische Lehre node43228->node39468 node39342 Mikroökonomik node40842 Marktformen node46576 Spieltheorie node42915 Preisabsatzfunktion node42915->node45660 node45660->node39342 node45660->node40842 node45660->node46576 node40272 Kaufkraftparität node40272->node41492 node41093 Neoklassik node38052->node41093 node40778 Makroökonomik node38052->node40778 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node38052->node47916 node38487 Monopol node28662 Dienstleistungen node41492->node47894 node41492->node38487 node41492->node28662 node40996 mikroökonomische Theorie der ... node40996->node41648 node41093->node41648 node54080 Wirtschaft node54080->node38052
    Mindmap Cassel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/cassel-30889 node30889 Cassel node38052 Keynesianismus node30889->node38052 node41648 Marginalanalyse node30889->node41648 node41492 Kaufkraftparitätentheorie node30889->node41492 node45660 Preistheorie node30889->node45660 node43228 Ricardo node30889->node43228

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete