Direkt zum Inhalt

Seed Capital

Definition

Beteiligungskapital für ein zukünftiges Unternehmen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Beteiligungskapital für ein zukünftiges Unternehmen. Das bereitgestellte Eigenkapital dient in der Phase der Geschäftsideenentwicklung der Finanzierung der Ausreifung und Umsetzung einer Idee in verwertbare Resultate wie z.B. der Erstellung eines Prototyps und zur Versorgung von Existenzgründern mit haftendem Eigenkapital. Seed Capital wird von spezialisierten Beteiligungsgesellschaften oder vermögenden Privatpersonen (Business Angels), aber auch im Rahmen öffentlicher Existenzgründungsprogramme bereitgestellt und häufig zur Innovationsfinanzierung eingesetzt. Aufgrund der hohen Unsicherheiten über die zukünftigen Erfolgsaussichten besteht bei der Vergabe von Seed Capital für den Kapitalgeber ein sehr hohes Verlustrisiko.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Seed Capital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/seed-capital-42024 node42024 Seed Capital node27156 Business Angels node42024->node27156 node42136 Start-up-Unternehmen node42024->node42136 node27156->node42136 node32185 Electronic Business node42136->node32185 node49706 Venture-Capital node42136->node49706 node35946 Gründungsfinanzierung node35946->node27156 node37031 Inkubator node37031->node27156
      Mindmap Seed Capital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/seed-capital-42024 node42024 Seed Capital node27156 Business Angels node42024->node27156 node42136 Start-up-Unternehmen node42136->node42024

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner
      Technische Universität München
      Inhaberin des Lehrstuhls für Entrepreneurial Finance
      Prof. Dr. Wolfgang Breuer
      RWTH Aachen,
      Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre,
      insb. Betriebliche Finanzwirtschaft
      Professor
      Prof. Dr. Claudia Breuer
      Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences
      Professorin für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Employing both behavioral decision making and agency theories, our study seeks to identify those factors that influence a venture capital (VC) firm’s decision to undertake seed capital investments and, subsequently, the scale of such activity.
      This paper analyses a Pre-seed Fund (PSF) government venture capital (VC) program for the purpose of improving our understanding about effective public policy towards entrepreneurial finance. The PSF program is a public-private partnership started in…
      Napoleon Hill, author of the wildly popular Think and Grow Rich, once said, “All achievements, all earned riches, have their beginning in an idea.”1 In the corporate world, those words are certainly true. Think for a moment about the origins of …

      Sachgebiete