Direkt zum Inhalt

Übermittlungsfehler

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Sinnentstellung bei der Übermittlung einer Willenserklärung z.B. wenn ein Bote benutzt oder die Erklärung per Fax oder E-Mail abgegeben wird.

    Maßgeblich ist die dem Empfänger zugegangene Fassung; der Erklärende kann aber wegen Irrtums gemäß § 120 BGB anfechten (Anfechtung).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Übermittlungsfehler"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Übermittlungsfehler Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/uebermittlungsfehler-49019 node49019 Übermittlungsfehler node47264 Willenserklärung node49019->node47264 node29075 Anfechtung node49019->node29075 node35170 Geschäftsfähigkeit node47264->node35170 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node32793->node47264 node32793->node29075 node29906 Abstraktionsprinzip node29906->node47264 node36007 Grundkapital node29075->node36007 node46858 stille Gesellschaft node46858->node29075 node37334 Nichtigkeit node37334->node29075
    Mindmap Übermittlungsfehler Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/uebermittlungsfehler-49019 node49019 Übermittlungsfehler node47264 Willenserklärung node49019->node47264 node29075 Anfechtung node49019->node29075

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete