Direkt zum Inhalt

ausländische Körperschaft

Definition

Für die Frage, ob ausländische Körperschaften im Inland auch bez. der Steuerpflicht als Körperschaften zu behandeln sind (oder vielmehr stattdessen nur als bloße Zusammenschlüsse ihrer Gesellschaften, d.h. als Personengesellschaften), muss nicht nur festgestellt werden, dass das nach ausländischem Recht gegründete Gebilde über irgendwelche Rechte und Pflichten verfügen kann (Rechtsfähigkeit), sondern auch, wie weit diese Rechtsfähigkeit nach dem maßgeblichen Recht des Heimatstaates im konkreten Fall geht.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Ausländische Körperschaften werden hinsichtlich ihrer Rechtsfähigkeit im Bürgerlichen Recht nach ausländischem Recht beurteilt.

    2. Anerkennung als Körperschaften im Steuerrecht: Für die Frage, ob ausländische Körperschaften im Inland auch bez. der Steuerpflicht als Körperschaften zu behandeln sind (oder vielmehr stattdessen nur als bloße Zusammenschlüsse ihrer Gesellschaften, d.h. als Personengesellschaften), muss nicht nur festgestellt werden, dass das nach ausländischem Recht gegründete Gebilde über irgendwelche Rechte und Pflichten verfügen kann (Rechtsfähigkeit), sondern auch, wie weit diese Rechtsfähigkeit nach dem maßgeblichen Recht des Heimatstaates im konkreten Fall geht. Nur so lässt sich feststellen, ob die nach ausländischem Recht gegründete Körperschaft ihrer Natur nach tatsächlich einer dt. Körperschaft vergleichbar ist (dann: Körperschaftsteuerpflicht!) oder sie vielmehr eher einer dt. Personengesellschaft ähnelt (dann: Steuerpflicht der einzelnen Gesellschafter!). Diese Entscheidung, ob eine ausländische Körperschaft tatsächlich ihrer Struktur nach einer dt. Körperschaft vergleichbar ist oder vielmehr nur einer Personengesellschaft, wird als „Typenvergleich“ bezeichnet.

    3. Beispiele: Für die allermeisten Formen ausländischer Körperschaften ist die Einordnung nach dt. Steuerrecht durch die Rechtsprechung geklärt. Insbesondere ist geklärt, dass die nach dem Recht anderer EU-Staaten oder EWR-Staaten gegründeten Kapitalgesellschaften sämtlich auch aus Sicht des dt. Steuerrechts als Körperschaften anzusehen sind.

    4. Maßgebliche Regelungen für die Einkommensbesteuerung von ausländischen Körperschaften: Betätigen sich ausländische Körperschaften in Deutschland wirtschaftlich, unterliegen sie der bundesdeutschen Körperschaftsteuer, und zwar nach den Regeln der unbeschränkten Steuerpflicht, wenn sie entweder Sitz oder Geschäftsleitung im Inland haben; in allen anderen Fällen unterliegen sie in Deutschland nur der beschränkten Steuerpflicht (§§ 1, 2 KStG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap ausländische Körperschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auslaendische-koerperschaft-28461 node28461 ausländische Körperschaft node40741 Körperschaftsteuer node28461->node40741 node46309 Sitz node28461->node46309 node45601 Steuerpflicht node28461->node45601 node41921 Rechtsfähigkeit node28461->node41921 node27965 beschränkte Steuerpflicht node28461->node27965 node34560 Geschäftsleitung node28461->node34560 node34729 Erzbergersche Finanzreform (1919/1920) node40741->node34729 node45387 Scheinauslandsgesellschaft node45387->node46309 node46941 Ursprungslandprinzip node46941->node46309 node51439 Gesetz zur Modernisierung ... node46309->node51439 node40938 Mitunternehmer node40938->node40741 node30819 Betrieb node30819->node40741 node35170 Geschäftsfähigkeit node42049 Steuerobjekt node45601->node42049 node45601->node27965 node49153 unbeschränkte Steuerpflicht node45601->node49153 node43990 Personensteuern node45601->node43990 node40541 juristische Person node27380 Betreuung node37164 natürliche Personen node41921->node35170 node41921->node40541 node41921->node27380 node41921->node37164 node27965->node46309 node34560->node27965 node34560->node49153
      Mindmap ausländische Körperschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auslaendische-koerperschaft-28461 node28461 ausländische Körperschaft node45601 Steuerpflicht node28461->node45601 node41921 Rechtsfähigkeit node28461->node41921 node40741 Körperschaftsteuer node28461->node40741 node46309 Sitz node28461->node46309 node34560 Geschäftsleitung node28461->node34560

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      (1) Für die Anrechnung einer der deutschen Körperschaftsteuer entsprechenden ausländischen Steuer auf die deutsche Körperschaftsteuer und für die Berücksichtigung anderer Steuerermäßigungen bei ausländischen Einkünften gelten vorbehaltlich des …
      Am 15. April 1994 endete in Marrakesch die 1986 in Punta del Este (Uruguay) begonnene, als Uruguay-Runde bezeichnete achte Verhandlungsrunde des GATT mit dem Abschluss des Marrakesch-Abkommens (WTO-Ü)1 samt umfassender Reform der Welthandelsregeln …
      Die Besteuerung des Start-ups richtet sich maßgeblich nach dessen Rechtsform. Dies sollte im Gründungsprozess zwar berücksichtigt werden, dabei jedoch keinesfalls das entscheidende Kriterium für die Wahl der Rechtsform sein. Neben den …

      Sachgebiete