Direkt zum Inhalt

grobes Verschulden

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff aus der Abgabenordnung (AO). 1. Tatbestand: Führt eine neue Tatsache oder ein neues Beweismittel zu einer für den Steuerpflichtigen niedrigeren Steuer, kann die betreffende Steuerfestsetzung nur geändert werden, wenn den Steuerpflichtigen kein grobes Verschulden am nachträglichen Bekanntwerden der Tatsche bzw. des Beweismittels trifft (§ 173 I Nr. 2 Satz 1 AO). Die Beweis- bzw. Feststellungslast liegt beim Steuerpflichtigen.

    2. Begriff: Grobes Verschulden bedeutet Vorsatz bzw. grobe Fahrlässigkeit. Grob fahrlässig handelt, wer die ihm nach seinen persönlichen Verhältnissen zumutbare Sorgfalt in ungewöhnlichem Maße und in nicht entschuldbarer Weise verletzt.

    3. Positivfälle: Grobes Verschulden liegt regelmäßig vor, wenn der Steuerpflichtige trotz Aufforderung keine Steuererklärung abgegeben hat, gegen allg. Grundsätze der Buchführung verstößt, ausdrückliche Hinweise in Vordrucken, Merkblättern oder sonstigen Mitteilungen der Finanzbehörde sowie in den Steuererklärungsvordrucken konkret gestellte Fragen nicht beachtet.

    4. Negativfälle: Die Unkenntnis steuerrechtlicher Bestimmungen kann für sich allein nicht den Vorwurf groben Verschuldens rechtfertigen. Ebensowenig gilt dies grundsätzlich für offensichtliche alltägliche Versehen wie Schreib-, Rechen-, Übertragungsfehler oder Verwechslungen.

    5. Vertreterverschulden: Der Steuerpflichtige hat sich ein grobes Verschulden seines steuerlichen Vertreters wie eigenes Verschulden anrechnen zu lassen (vgl. AEAO zu § 173 Nr. 5).

    6. Grobes Verschulden ist dann unbeachtlich, wenn die betreffenden neuen Tatsachen bzw. Beweismittel im Zusammenhang mit solchen Tatsachen oder Beweismitteln stehen, die zu einer höheren Steuer führen (§ 173 I Nr. 2 Satz 2 AO).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap grobes Verschulden Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grobes-verschulden-35296 node35296 grobes Verschulden node45601 Steuerpflicht node35296->node45601 node43173 Steuererklärung node35296->node43173 node39240 neue Beweismittel node35296->node39240 node30785 Abgabenordnung (AO) node35296->node30785 node36948 neue Tatsachen node35296->node36948 node42049 Steuerobjekt node45601->node42049 node27965 beschränkte Steuerpflicht node45601->node27965 node49153 unbeschränkte Steuerpflicht node45601->node49153 node43990 Personensteuern node45601->node43990 node52758 Anlage KAP node52758->node43173 node33750 Gewerbesteuererklärung node33750->node43173 node28259 Besteuerungsgrundlage node43173->node28259 node45296 Steuerverwaltungsakte node39240->node45296 node39240->node36948 node46490 Steuerstraftat node30785->node46490 node46209 Realsteuern node30785->node46209 node27776 Änderungssperre node27776->node39240 node27776->node36948 node36948->node45296 node48664 Vollstreckungsverfahren node48664->node30785 node49134 Zollkriminalamt (ZKA) node49134->node30785 node50528 Veranlagung node50528->node43173
      Mindmap grobes Verschulden Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grobes-verschulden-35296 node35296 grobes Verschulden node30785 Abgabenordnung (AO) node35296->node30785 node36948 neue Tatsachen node35296->node36948 node39240 neue Beweismittel node35296->node39240 node45601 Steuerpflicht node35296->node45601 node43173 Steuererklärung node35296->node43173

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Michael Bartsch
      Steuerberater Prof. Michael Bartsch
      Diplom-Finanzwirt

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das deutsche Verwaltungsrecht zeichnet sich durch eine Vielzahl von Spezialgesetzen aus, was bei der Erfassung dieses Regelungsbereichs seit jeher Schwierigkeiten bereitet. Dem sich aus dem stetig wachsenden Aufgabenspektrum staatlicher …
      Der Verzug (§ 286 BGB) ist die häufigste Leistungsstörungsart und mit ihm beginnt meistens auch jegliche Form der Nichterfüllung eines Vertrags. Verzug meint eine Störung der Leistung in zeitlicher Hinsicht. Der Verzug kann auch eintreten, wenn …
      Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts hat sich das Recht der Ehescheidung in den meisten Ländern der europäisch geprägten Weltgesellschaft und auch anderswo unter europäischem Einfluss erheblich verändert, und zwar nicht nur durch die Einführung der …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete